Kontakt

040 36138 777 hkbis@hkbis.de
Banner ausblenden

Geprüfter Wirtschaftsfachwirt IHK

  • 656 Stunden Unterricht
  • 4.980,00 €
  • IHK-Abschluss
  • DQR: DQR/EQR-Niveau 6

Geprüfter Wirtschaftsfachwirt IHK

  • 656 Stunden Unterricht
  • 4.980,00 €
  • IHK-Abschluss
  • DQR:DQR/EQR-Niveau 6

Alles auf einen Blick

Ein Abschluss mit vielen Möglichkeiten

Mit der Weiterbildung zum IHK-Geprüften Wirtschaftsfachwirt qualifizieren Sie sich für den Karrieresprung in das mittlere Management. Der anerkannte IHK-Abschluss ermöglicht Ihnen den Sprung zur Führungskraft und sichert Ihnen beste Chancen auf dem Arbeitsmarkt. Als IHK-Geprüfter Wirtschaftsfachwirt sind Sie ein kompetenter Allrounder, der in den unterschiedlichsten Unternehmensbereichen verantwortungsvolle Aufgaben übernimmt. Im Lehrgang erwerben Sie berufsbegleitend die betriebswissenschaftlichen Kenntnisse und Managementkompetenzen, um in die nächste Führungsebene aufzusteigen. Die Weiterbildung berücksichtigt die Anforderungen von Handel, Industrie und Dienstleistung gleichermaßen und bietet Ihnen damit beruflich viel Spielraum für Flexibilität. Diese Weiterbildung ebnet Ihnen den Weg zu höheren Karrierezielen.

Die Aufstiegsmöglichkeit für Wirtschaftsprofis

Möchten Sie Ihrer Karriere neue Impulse geben? Dann ist die vielseitige Weiterbildung zum IHK-Geprüften Wirtschaftsfachwirt eine gute Wahl. Mitarbeiter mit einer Ausbildung im kaufmännischen oder verwaltenden Bereich erweitern ihre berufliche Qualifikation um wichtige Führungskompetenzen und eröffnen sich mit dem IHK-Titel interessante Perspektiven.

Fit für alle Bereiche

Durch die Kombination aus praxisorientiertem Fachwissen und betriebswissenschaftlichem Know-how überzeugen Sie als IHK-Geprüfter Wirtschaftsfachwirt branchen- und fachübergreifend in Führungspositionen des mittleren Managements. Gerade mittelständische Unternehmen schätzen Ihre breite Kompetenz und vertrauen Ihnen verantwortungsvolle Aufgaben an. Abhängig von Ihrem beruflichen Hintergrund erwartet Sie als Wirtschaftsfachwirt IHK ein abwechslungsreiches Aufgabenspektrum und zahlreiche Einsatzmöglichkeiten von der Projektleitung bis zur Abteilungsleitung. Von Rechnungswesen und Controlling über Marketing und Vertrieb bis hin zu Einkauf und Logistik stehen Ihnen die unterschiedlichen Unternehmensbereiche offen. Ein weiteres Arbeitsfeld für IHK-Geprüfte Wirtschaftsfachwirte ist das Personalwesen sowie die Aus- und Weiterbildung.

Eine gute Zukunftsinvestition

Mit der Weiterbildung zum IHK-Geprüften Wirtschaftsfachwirt entscheiden Sie sich für eine gute Investition in Ihre berufliche Zukunft. Der IHK-Abschluss genießt in hohes Ansehen und bietet Ihnen damit beste und vielfältige Karrierechancen.

IHK-Abschluss auf Bachelorniveau



Dieser Kurs bereitet Sie auf einen IHK-Abschluss vor, der im DQR (Deutscher Qualifikationsrahmen) gemeinsam mit einem akademischen Bachelor dem Kompetenz-Niveau 6 zugeordnet wird. Mit der Höheren Berufsbildung der IHK erwerben Sie also eine Qualifikation, die europaweit mit akademischen Abschlüssen vergleichbar ist. Zulassungsvoraussetzungen und Rechtsgrundlagen für diesen Abschluss erfahren Sie auf www.hk24.de (Dokument-Nr. 5686).

Förderung Ihrer Weiterbildung

Wir empfehlen Ihnen, sofern Sie den Kurs privat bezahlen, Aufstiegs-BAföG (AFBG) in Anspruch zu nehmen. Gefördert werden einkommensunabhängig bis zu 75% der Lehrgangskosten und Prüfungsgebühren. Mehr auf hkbis.de/aufstiegs-bafoeg. Treuepreise

Als Teilnehmer dieser Weiterbildung erhalten sie als exklusiven Treuebonus 10% Preisnachlass auf das Teilnahmeentgelt für unsere IHK-Aufstiegsfortbildungen zum IHK-Geprüften Betriebswirt und unseren Lehrgang Ausbildung der Ausbilder! Der Nachlass wird bei Ihrer Anmeldung automatisch angewendet.

Vorbereitungskurse für Ihre Weiterbildung

Diese Weiterbildung setzt im Niveau auf einer Dualen Berufsausbildung auf. Um im Unterricht gut mitzukommen, empfehlen wir Ihnen, sich (noch) einmal grundlegend mit den Inhalten der Ausbildung zu beschäftigen. Liegt Ihre Ausbildung schon ein paar Jahre zurück oder der Themenkomplex ist neu für Sie? Die Inhalte allein zu erarbeiten, haben Sie keine Lust oder ist Ihnen zu mühsam? Hier setzen unsere speziellen Grundlagen-Kurse für angehende Fachwirte und Fachkaufleute an. Wählen Sie aus folgenden Themenbereichen:

Betriebswirtschaftslehre: Basiswissen BWL

Volkswirtschaftslehre: Basiswissen VWL

Rechnungswesen: Basiswissen REWE

Bereiten Sie sich mit uns optimal auf den Start Ihrer Fortbildung zum IHK-Geprüften Fachwirt oder Fachkaufmann vor. Die Basiskurse sind die ideale Grundlage und ermöglichen, etwaige Lücken zu schließen. Als Teilnehmer dieser Weiterbildung erhalten Sie für die Basiswissen-Kurse automatisch 20% Preisnachlass.

Kursinhalte als PDF-Download

95%


mit Förderung


sparen!*

Vom 17.08.2022 bis 10.04.2024 | montags von 18:00 - 21:15 Uhr | mittwochs von 18:00 - 21:15 Uhr | teilweise freitags von 17:15 - 20:30 Uhr | 09:00 - 16:00 Uhr (13. - 17.2.2023, 26.2. - 1.3.2024) | ca. 12 Stunden nach Kursende zur Vorbereitung auf weitere Prüfungsteile. | bis zu 20% der Stunden können als Live-Online-Training durchgeführt werden.

  • Wirtschaftsbezogene Qualifikationen
    • Volks- und Betriebswirtschaft
      • Volkswirtschaftliche Grundlagen
      • Betriebliche Funktionen und deren Zusammenwirken
      • Existenzgründung und Unternehmensrechtsformen
    • Rechnungswesen
      • Grundlegende Aspekte des Rechnungswesens
      • Finanzbuchhaltung
      • Kosten- und Leistungsrechnung
    • Recht und Steuern
      • Rechtliche Zusammenhänge
      • Steuerrechtliche Bestimmungen
    • Unternehmensführung
      • Betriebsorganisation
      • Personalführung, -entwicklung
  • Handlungsspezifische Qualifikationen
    • Betriebliches Management
      • Betriebliche Planungsprozesse und Managementtechniken
      • Organisations- und Personalentwicklung
    • Investition, Finanzierung, betriebliches Rechnungswesen und Controlling
      • Investitionsplanung und -rechnung
      • Finanzplanung und Finanzierungsarten
      • Kosten- und Leistungsrechnung sowie Controlling
    • Logistik
      • Einkauf und Beschaffung
      • Materialwirtschaft und Lagerhaltung
    • Marketing und Vertrieb
      • Marketinginstrumentarium und Marketing-Mix
      • Marketing- und Vertriebsmanagement
    • Führung und Zusammenarbeit
      • Kommunikation und Kooperation
      • Mitarbeitergespräche und -förderung
  • Vorbereitung auf das Fachgespräch

Ein Lehrgang für vielseitiges Know-how

Der IHK-Geprüfte Wirtschaftsfachwirt überzeugt in der Praxis als kompetenter Allrounder. Dementsprechend breitgefächert ist auch der Lernstoff des Lehrgangs, mit dem wir Sie perfekt auf die Prüfungen vorbereiten. Basierend auf dem aktuellen Rahmenplan erwerben Sie in ca. 650 Unterrichtsstunden umfassendes Wissen für Ihre anspruchsvollen Führungsaufgaben im mittleren Management.

Der Unterricht erfolgt durch unsere erfahrenen Dozenten aus der Praxis, die Ihnen anschaulich und auf hohem didaktischen Niveau die relevanten Kenntnisse und Fähigkeiten vermitteln. Dabei kommen neben dem klassischen Wissenstransfer auch neue Medien und interaktive Lehrmethoden zum Einsatz. Inhaltlich fußt der Lehrgang auf dem Know-how, das Sie aus Ihrer Ausbildung und dem Berufsalltag mitbringen. Natürlich besteht insbesondere zu Beginn der einzelnen Themenbereiche die Möglichkeit, das theoretische Wissen aus der Berufsschule gemeinsam aufzufrischen und wieder auf den neuesten Stand zu bringen. Wie die Prüfung ist auch der Lehrgang zweigeteilt und umfasst die beiden Teilbereiche der "Wirtschaftsbezogenen Qualifikationen" und der "Handlungsspezifischen Qualifikationen".

Wirtschaftsbezogene Qualifikationen

Im ersten Teil des Lehrgangs legen Sie den Grundstein für die fortführenden Inhalte und eignen sich das Basiswissen für Ihre zukünftige unternehmerische Kompetenz an, mit der Sie als Geprüfter Wirtschaftsfachwirt überzeugen. Der Bereich umfasst vier grundsätzliche Themenaspekte, die jeweils in Form einer Klausur auch in der Prüfung zu behandeln sind

  • Volks- und Betriebswirtschaft

Um ein Unternehmen optimal am Markt zu platzieren, benötigen Sie ein gutes Grundverständnis der ökonomischen Zusammenhänge. Hier erläutern wir Ihnen wesentliche volkswirtschaftliche Aspekte und zeigen auf, welche Bedeutung sie in der betrieblichen Praxis haben. Daneben lernen Sie die verschiedenen Funktionsbereiche eines Unternehmens und ihren Einfluss auf das betriebliche Gesamtergebnis kennen. Budget aufstocken oder Kosten minimieren? Restrukturierung oder Auslagerung? Neugründung oder Fusion? Fragen wie diese gehören zum Alltag einer Führungskraft und werden hier exemplarisch diskutiert. Ein Exkurs über die verschiedenen Unternehmensformen und den Ablauf einer Existenzgründung runden diesen Themenkreis ab.

  • Rechnungswesen

Die Finanzlage eines Unternehmens bestimmt Ihren unternehmerischen Handlungsspielraum als Führungskraft ganz entscheidend und verdient daher eine besondere Beachtung. Damit Sie die finanziellen Mittel immer sicher im Blick haben, erfahren Sie hier, wie ein effizientes Rechnungswesen auch als Dokumentations-, Entscheidungs- und Kontrollinstrument für die Unternehmensführung fungiert. Von der Bilanzierung und der Kosten- und Leistungsrechnung bis hin zu Planungsrechnungen vermitteln wir Ihnen die grundlegenden Aspekte und Werkzeuge eines modernen Rechnungswesens. Dabei lernen Sie, aus den ermittelten Kennzahlen eine fundierte Aussage zur Unternehmenssituation abzuleiten und generelle Entwicklungsempfehlungen abzugeben, mit denen Sie das Management tatkräftig unterstützen

  • Recht und Steuern

Was darf ich als Unternehmer? Wo liegen meine Pflichten als Arbeitgeber? Wie wirken sich die steuerlichen Bestimmungen auf die Unternehmensentwicklung aus? Um Schaden von Ihrem Unternehmen abzuwenden, benötigen Sie als Führungskraft gute Grundkenntnisse in Sachen Recht und Steuern. Anhand von unternehmenstypischen Situationen und realistischen Beispielen erhalten Sie hier einen Überblick über die relevanten Bestimmungen des bürgerlichen Rechts und des Handels- sowie Arbeitsrechts und erarbeiten sich ein Grundverständnis des unternehmensrelevanten Steuerrechts.

  • Unternehmensführung

Unabhängig davon, ob Sie ein kleines Team, eine Abteilung, ein Projekt oder einen ganzen Betrieb leiten: Als Führungskraft stellen sich Ihnen täglich zahlreiche Fragen zur optimalen Unternehmensführung. Wo liegen die entscheidenden Erfolgsfaktoren? Welche Planungsmethode passt am besten? Wie erreichen wir mehr Leistung bei gleicher Qualität? Wie setze ich meine Mitarbeiter optimal ein? Damit Sie optimal vorbereitet sind, erarbeiten Sie in Praxisbeispielen Antworten auf diese Fragen. Gleichzeitig erfahren Sie, wie die Organisation eines Unternehmens und dessen betriebliche Abläufe optimal geplant und aufgebaut werden. Auch mit den verschiedenen Techniken zur Risikoerkennung und -vermeidung sowie den Grundzügen einer modernen Personalentwicklung machen Sie sich in diesem Lernabschnitt vertraut.

Handlungsspezifische Qualifikationen

Der zweite Lehrgangsteil baut auf den Inhalten des ersten Teils auf und gibt Ihnen die Möglichkeit, Ihr Wissen zu vertiefen und Ihre Kompetenzen um wesentliche Bereiche des modernen Managements zu erweitern. Im Fokus steht dabei die Vorbereitung auf die Fach- und Führungsposition, die Sie als Geprüfter Wirtschaftsfachwirt einnehmen werden. Mit dem Einsatz von Rollenspielen, Fallstudien und Szenariotechniken lernen Sie hier, umfassende strategische Entscheidungen vorzubereiten und umzusetzen. Praxisnah wachsen Sie so Schritt für Schritt in Ihre neue Rolle als angehende Führungskraft hinein.

  • Betriebliches Management

Um erfolgreich am Markt bestehen zu können, müssen Unternehmen heute immer schneller und effektiver auf die Anforderungen ihrer Umwelt reagieren. Dabei kommt es vor allem auf die betrieblichen Planungsprozesse und ein effizientes Zusammenwirken mit der Organisations- und Planungsentwicklung eines Unternehmens an, deren Bedeutung und maßgeblichen Instrumente Sie hier kennenlernen. In anschaulichen Praxisbeispielen erfahren Sie, wie die Methoden eines modernen Wissens- und Zeitmanagements zu einem entscheidenden Erfolgsfaktor werden. Mit einer Einführung in die unterschiedlichen Kreativitäts- und Entscheidungstechniken und den zielgerichteten Einsatz aktueller Informationstechnologie machen wir Sie bereit für Ihre neuen Managementaufgaben.

  • Investition, Finanzierung, betriebliches Rechnungswesen und Controlling

Für die langfristige Sicherung des Unternehmenserfolges ist nicht nur die ständige Optimierung interner Prozesse von größter Wichtigkeit, sondern in gleichem Maße die transparente Finanzlage des Unternehmens. Damit Sie auch auf diesem Gebiet souverän agieren können, stehen hier neben der Investitionsplanung und -rechnung auch die Methoden zur Ermittlung des Finanzbedarfs, die unterschiedlichen Finanzierungsarten und die Grundzüge des strategischen Controllings auf dem Stundenplan. Gleichzeitig erfahren Sie, wie Sie mithilfe des Controllings steuerungsrelevante Informationen sammeln und in einer aussagekräftigen Zusammenstellung für die Unternehmensführung bündeln können. Mit diesem Fachwissen sind Sie bestens aufgestellt und können überzeugend mit Zahlen argumentieren, wenn bei wichtigen Unternehmensentscheidungen wie Kostenreduzierungen oder Investitionen, Ihr Rat gefragt ist.

  • Logistik

In der globalisierten Welt gewinnt eine effiziente Logistik immer stärker an Bedeutung und stellt auch für Sie als zukünftige Führungskraft einen wichtigen Kompetenzbereich dar. In diesem Themenabschnitt nehmen Sie den gesamten Prozess der betrieblichen Leistungserstellung unter die Lupe und setzen sich mit den Zielen und Aufgaben der Logistik auseinander. Vom richtigen Umgang mit den verschiedenen beschaffungspolitischen Instrumenten über die betriebliche Wertschöpfungskette bis hin zu Aspekten der Rationalisierung und den Regeln einer wirtschaftlichen Lagerhaltung vermitteln wir Ihnen hier die Grundlagen der Logistik. Damit sind Sie fit für den Einsatz im Einkauf oder in der Logistikabteilung eines Unternehmens.

  • Marketing und Vertrieb

Wo ist meine Zielgruppe? Was macht die Konkurrenz? In welcher Phase des Produktlebenszyklus befinden wir uns? Wollen wir exklusiv erhältlich sein oder überall? In der modernen Unternehmensführung kommt dem Bereich Marketing und Vertrieb eine zentrale Bedeutung zu. Entsprechend wichtig ist es für Sie als Führungskraft, die breitgefächerten marketing- und vertriebspolitischen Instrumente zu kennen und in der Praxis richtig einsetzen zu können. In diesem Themenbereich statten wir Sie mit den erforderlichen Kenntnissen aus: Sie lernen, was eine gute Marketingplanung auszeichnet, wie der richtige Marketing-Mix aussieht und welche absatzpolitischen Instrumente wann zum Einsatz kommen sollten. Abgerundet wird das Thema Marketing mit einem Ausblick zu den Besonderheiten der interkulturellen Kommunikation, den wichtigsten marketingrelevanten Rechtsaspekten sowie neuen und alten Vertriebsformen.

  • Führung und Zusammenarbeit

Mitarbeiter motivieren, Gespräche moderieren, Konflikte entschärfen, Kritik konstruktiv äußern und Wissen weitergeben – als Führungskraft sind Sie heute mit sehr komplexen und verantwortungsvollen Aufgaben konfrontiert. Im Zentrum steht dabei immer die Erreichung der Unternehmensziele in Teamwork mit den Mitarbeitern. Aber wie schaffen Sie es, dass alle an einem Strang ziehen und jeder sein Bestes gibt? Besonders die Mitarbeitermotivation erfordert einen sehr situationsbedingten Führungsstil, der nicht immer leicht umzusetzen ist. Mit einer Einführung in die unterschiedlichen Methoden und Techniken der modernen Mitarbeiterführung geben wir Ihnen hier das entsprechende Wissen für die Praxis mit. Im Mittelpunkt steht dabei die Verbesserung der ziel- und ergebnisorientierten Kommunikation sowie die Reflexion des eigenen Führungsverhaltens. Nicht nur im Umgang mit Ihren Mitarbeitern können Sie auf diese Kenntnisse zurückgreifen, auch im Gespräch mit Kunden, Geschäftspartnern und Vorgesetzten verleiht Ihnen dieses Know-how mehr Sicherheit und Authentizität. Außerdem lernen Sie in Praxisbeispielen und Rollenspielen die verschiedenen Techniken zur Motivationsförderung, Moderation und Konfliktprävention kennen.

Sie beweisen sich als Allrounder und erwerben eine Qualifikation, die in der Wirtschaft hohe Wertschätzung genießt. Sie zeigen Leistungsstärke sowie Engagement und bereiten sich auf Führungsaufgaben vor.

Nachwuchskräfte aus allen Wirtschaftsbereichen, die auf die Übernahme von Führungs- und Leitungsfunktionen der mittleren Managementebene vorbereitet werden

Nehmen Sie Ihre berufliche Zukunft in die Hand und neue Herausforderungen, abwechslungsreiche Aufgaben, mehr Verantwortung – nehmen Sie jetzt den nächsten Karriereschritt und erweitern Sie Ihre Berufsqualifikation mit dem Titel des IHK-Geprüften Wirtschaftsfachwirtes. Die anerkannte Weiterbildung macht Sie fit für die unterschiedlichsten Aufgaben im mittleren Management und ist gleichzeitig ein gutes Fundament für Ihre weitere Zukunftsplanung.

Als Geprüfter Wirtschaftsfachwirt überzeugen Sie auf dem Arbeitsmarkt als kompetenter Allrounder, der über die breiten betriebswirtschaftlichen Kenntnisse und das fachspezifische Wissen verfügt, um verantwortungsvolle Aufgaben in den verschiedenen Unternehmensbereichen zu übernehmen. Dabei bietet Ihnen diese Qualifikation beste Zukunftsaussichten bei einem Höchstmaß an Flexibilität, denn die Weiterbildung berücksichtigt die Besonderheiten des Handels, der Industrie und der Dienstleistungsunternehmen in gleicher Weise.

Hier ist Ihr Know-how gefragt

Mit der idealen Kombination von Wissen aus Theorie und Praxis stehen Ihnen als Wirtschaftsfachwirt die unterschiedlichsten Aufgabenfelder offen. Ihre Einsatzmöglichkeiten reichen dabei vom Rechnungswesen und Controlling über Marketing und Vertrieb bis hin zu Führungsaufgaben im Einkauf oder Personalwesen. Damit bietet sich Ihnen in der Regel viel Raum für Ihre persönliche Weiterentwicklung und die nächsten Karriereschritte. Vor allem mittelständische Unternehmen, in denen nicht jeder Funktionsbereich mit einem eigenen Spezialisten besetzt wird, schätzen die breit angelegte Kompetenz der Wirtschaftsfachwirte sowie die Fähigkeit, grenzübergreifend zu denken und selbstständig zu handeln.

Das fundierte Fachwissen macht Sie zu einer Idealbesetzung für Aufgaben, die der mittleren Führungsebene zuzurechnen sind: Dazu zählt die Übernahme komplexer Fachaufgaben oder stellvertretender Funktionen genauso wie die Leitung eines Teams oder einer ganzen Abteilung. Als Wirtschaftsfachwirt können Sie in jeder Position die relevanten betriebswirtschaftlichen Zusammenhänge erkennen und sich zügig und effektiv in neue Aufgabenstellungen einarbeiten. Gleichzeitig sind Sie auch ein hochqualifizierter Spezialist, der zielsicher innerbetriebliche Aspekte und ihre gesamtwirtschaftliche Bedeutung erkennt, analysiert und beurteilen kann. Mit Ihren begründeten Empfehlungen und kompetenten Lösungsvorschlägen sind Sie maßgeblich an einer positiven Unternehmensentwicklung beteiligt und übernehmen wichtige Schlüsselfunktionen.

In dieser Weiterbildung erhalten Sie das Rüstzeug, um die operativen und administrativen Aufgaben Ihres Einsatzgebietes souverän zu meistern und dabei stets im Sinne der erfolgreichen Unternehmensstrategie zu handeln. In Ihrem anspruchsvollen Arbeitsalltag hilft Ihnen auch Ihre geschulte Kommunikations- und Organisationsfähigkeit, Geschäftsprozesse und Projekte eigenverantwortlich unter Berücksichtigung der wirtschaftlichen und rechtlichen Aspekte mit den geeigneten Methoden zu planen und umzusetzen.

Ein Abschluss, viele Möglichkeiten

So vielseitig wie Ihre Fähigkeiten und Kenntnisse sind auch die möglichen Einsatzgebiete für Sie als Wirtschaftsfachwirt. Abhängig von Ihrem beruflichen Hintergrund und Ihren Interessen erwartet Sie in den verschiedenen Unternehmensbereichen ein anspruchsvolles und abwechslungsreiches Aufgabenspektrum:

  • Rechnungswesen und Controlling

Als Zahlenprofi liegt die Erstellung von Bilanzen sowie die Kostenplanung und -kontrolle genauso in Ihrer Verantwortung wie die Gewinn-und Verlustrechnung oder die Durchführung von Controlling-Maßnahmen.

  • Marketing und Vertrieb

Bei Ihnen laufen die Fäden zusammen. Sie kalkulieren Preise, überwachen den Versand, regeln die Formalitäten und bearbeiten Reklamationen. Aber auch die Analyse des Marktes und Wettbewerbs, die Umsetzung geeigneter Marketingmaßnahmen und die Kundenakquise fallen in Ihren Bereich.

  • Einkauf

Angebote einholen, Lieferanten kontaktieren, Preisverhandlungen führen, Materialbedarf ermitteln – mit kaufmännischem Know-how und einem guten Überblick haben Sie die Kosten fest in der Hand.

  • Personalwesen

Hier identifizieren Sie den Personalbedarf, planen den optimalen Einsatz der Mitarbeiter, wirken bei Einstellungen und Entlassungen mit, fertigen Verträge an und stellen Zeugnisse aus. Daneben gehört auch der Bereich der Aus- und Weiterbildung zu Ihren Aufgaben.

Der perfekte Ausgangspunkt

Die Weiterbildung zum Geprüften Wirtschaftsfachwirt ist eine Zukunftsinvestition, die sich doppelt lohnt. Denn zum einen bietet sich Ihnen die Möglichkeit, Ihre Qualifikation und damit auch Ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt zu verbessern, den eigenen Arbeitsplatz langfristig zu sichern oder die Position im Unternehmen zu stärken. Zum anderen ebnet sie Ihnen den Weg zu weiteren Karriere- und Bildungszielen. Als Geprüfter Wirtschaftsfachwirt verfügen Sie über anerkannte Management- und Kommunikationskompetenzen und erfüllen damit die Voraussetzungen zur Weiterbildung zum Geprüften Betriebswirt – Ihre Eintrittskarte in die Führungsebene.

Lernen Sie die Höhere Berufsbildung der IHK kennen und besuchen Sie kostenfrei unsere Informationsveranstaltungen. Kostenfrei anmelden

Dieser Kurs findet in Präsenz im CAMPUS 75 statt. Mit bester Lage in der Hamburger Innenstadt und zentraler Anbindung an den ÖPNV ist unser CAMPUS75 in der Willy-Brandt-Str. 75, 20459 Hamburg, gut zu erreichen. Unsere Räume verfügen über eine gehobene Ausstattung und bieten jede Menge Komfort: kostenfreies Highspeed-WLAN, Screen Share, Touchscreens oder Sprech-, Sound- und Streaming-Technik in den Räumen oder nutze einfach unsere Design-Lounges und die Bibliothek als komfortable Rückzugsorte. Entdecke unseren CAMPUS75 unter campus75.hamburg, vielleicht sogar für eine eigene Veranstaltung.

Preis

Der Normalpreis für das Teilnahmeentgelt beträgt 4.980,00 €.

Förderung Deiner Weiterbildung


Wir empfehlen Dir, sofern Du den Kurs privat bezahlst, Aufstiegs-BAföG (AFBG) in Anspruch zu nehmen. Gefördert werden einkommensunabhängig bis zu 75 % der Lehrgangskosten und Prüfungsgebühren. Mehr auf hkbis.de/foerderung/aufstiegs-bafoeg.

Für diesen Kurs gilt noch bis zum 22.06.2022 der Frühbucherpreis (-5 %), das Teilnahmeentgelt beträgt also 4.731,00 € anstelle von 4.980,00 € (-249,00 €).

Durch den AFBG-Zuschuss (-50 %) sinkt Dein Kostenanteil um weitere 2.365,50 € auf 2.365,50 €. Über diesen Betrag kann ein zinsgünstiges AFBG-Darlehen aufgenommen werden, was wir Dir empfehlen.

Bei erfolgreicher Prüfung werden Dir 50 % der Darlehenssumme erlassen, das Dein Kostenanteil sinkt somit auf 1.182,75 € (-1.182,75 €).

In Hamburg gibt es aktuell zusätzlich noch die Hamburger Meisterprämie, mit der Absolvent*innen von Kursen der Höheren Berufsbildung nach erfolgreicher Prügung eine Prämie von 1,000 € erhalten.

Letzentlich kostet Dich der Kurs also nur noch 182,75 €.


Als Teilnehmer dieser Weiterbildung erhälst Du als exklusiven Treuebonus 10 % Preisnachlass auf das Teilnahmeentgelt für unsere IHK-Aufstiegsfortbildungen zum IHK-Geprüften Betriebswirt und unseren Lehrgang Ausbildung der Ausbilder! Der Nachlass wird bei Deiner Anmeldung automatisch angewendet.

* Der Antrag muss im Bundesland des Wohnsitzes gestellt werden, auch wenn der Lehrgang bei uns in Hamburg stattfindet. Über Deinen Antrag entscheidet ausschliesslich die zuständige fördernde Stelle.

** Um die Hamburger Meisterprämie in Anspruch nehmen zu können, muss sich Dein Hauptwohnsitz oder Dein Beschäftigungsort zum Zeitpunkt der Feststellung Deines Prüfungsergebnisses in Hamburg befinden. Die Meisterprämie wird als freiwillige Leistung ohne Rechtsanspruch geleistet. Die Prämie kann nur gewährt werden, soweit dafür Mittel im Landeshaushalt zur Verfügung stehen.

Für Frühstücks- und Mittagspause empfehlen wir, in unmittelbarer Nähe zum CAMPUS 75 (ca. 100 m Fußweg), die Gastro-Angebote Hamburgs historischer Deichstraße.

Alle Teilnehmer werden mit Schreibutensilien und einem Namensschild ausgestattet.

Zusätzlich zu den Handouts unserer Dozent*innen gibt es auf die Prüfung abgestimmte Textbände des DIHK. Diese Textbände gibt es in Hamburg übrigens exklusiv nur bei uns 🤫. Zudem hast Du auch noch die Wahl zwischen der digitalen Version (dBooks), der Print-Version (Textband) oder beides zusammen, wie es dir am besten passt.

Damit Du selbst entscheiden kannst, zum Beispiel welche Gesetzestexte Du Dir kaufen solltest, gibt's von uns noch eine Liste mit Literaturempfehlungen.

Und wenn Du noch weitere Inspiration und Fachwissen brauchst, dann steht Dir die älteste private Wirtschaftsbibliothek der Welt, die Commerzbibliothek der Handelskammer Hamburg, kostenfrei zur Verfügung. Du erhältst dazu von uns entsprechend eine Zugangsberechtigung.

Wenn Du für Dich oder Deine Lerngruppe einen Raum zum lernen brauchst, dann kannst Du Dir kostenfrei einen Übungsraum buchen oder es Dir in einer unserer Lounges bequem machen.

Ansonsten gilt, lass Dich überraschen... 😉

Absolventen eines mindestens dreijährigen kaufmännischen oder verwaltenden Ausbildungsberufs benötigen keine Berufspraxis bis zum Prüfungsteil "Wirtschaftsbezogene Qualifikationen". Absolventen anderer mindestens dreijähriger Ausbildungsberufe benötigen ein Jahr Berufspraxis. Alle anderen benötigen drei Jahre Berufspraxis. Die Berufspraxis muss sich auf die Branche oder die berufliche Funktion beziehen. Ist dieser Teil erfolgreich bestanden und liegt er nicht länger als fünf Jahre zurück, benötigen Sie ohne Berufsabschluss zwei weitere Jahre, mit Berufsabschluss ein weiteres Jahr Berufspraxis, um den Prüfungsteil "Handlungsspezifische Qualifikationen" in Angriff zu nehmen.

Ausführliche Informationen finden Sie in der Rechtsverordnung (siehe ihk.de/hamburg/, Dokument-Nr. 1164778). Über Ihre Prüfungszulassung entscheidet die Handelskammer Hamburg auf Grundlage der zum Zeitpunkt Ihrer Prüfungsanmeldung gültigen Rechtsverordnung. Hierfür erhebt die Handelskammer Hamburg Prüfungsgebühren.

Die Formalitäten zur Prüfung

Wenn Sie als Mitarbeiter aus einem Handels-, Industrie- oder Dienstleistungsunternehmen über Berufserfahrung verfügen und mit einer vielseitigen Weiterbildung Ihre Karrierechancen verbessern möchten, ist die Prüfung zum Wirtschaftsfachwirt eine zukunftssichere Wahl. Dabei richtet sich das Angebot insbesondere auch an Quereinsteiger ohne eine einschlägige Ausbildung, die ihre Berufspraxis mit einem öffentlich-rechtlichen Abschluss abrunden möchten.

So geht's zur Prüfung

Wer als Geprüfter Wirtschaftsfachwirt durchstarten möchte, muss in einer Prüfung umfangreiche Kenntnisse und Fähigkeiten unter Beweis stellen. Der IHK-Lehrgang bereitet Sie optimal darauf vor. Die Teilnahme ist zwar keine Prüfungsvoraussetzung, wird aber dringend empfohlen. Ihre Zulassung zur Prüfung unterliegt einer gesetzlichen Ordnung und ist in der jeweils gültigen Rechtsverordnung festgelegt.

Zulassung zur ersten Prüfung

Die Prüfung besteht aus zwei Teilen, die mit Abstand voneinander geprüft werden. Um zum ersten Prüfungsteil "Wirtschaftsbezogene Qualifikationen" zugelassen zu werden, müssen Sie folgende Bedingungen erfüllen:

  • Sie verfügen über eine mit Erfolg abgeschlossene, mindestens dreijährige Berufsausbildung in einem anerkannten kaufmännischen oder verwaltenden Beruf

oder

  • Sie können eine erfolgreiche Abschlussprüfung in einem anderen mindestens dreijährigen Ausbildungsberuf und zusätzlich ein Jahr Berufspraxis vorweisen

oder

  • Sie haben mit Erfolg eine Abschlussprüfung in einem anderen anerkannten Ausbildungsberuf abgelegt und bringen mindestens zwei Jahre Praxis mit

oder

  • Sie besitzen eine Berufserfahrung von mindestens drei Jahren.

Die notwendige Berufspraxis sollte dabei dem kaufmännischen und/oder verwaltenden Bereich zuzuordnen sein.

Zulassung zur zweiten Prüfung

Die Bedingungen für eine Zulassung zum zweiten Teil der Prüfung "Handlungsspezifische Qualifikationen" bauen auf dem ersten Prüfungsabschnitt auf:

  • Sie haben vor nicht mehr als fünf Jahren den Prüfungsteil "Wirtschaftsbezogene Qualifikationen" abgelegt

und

  • Sie verfügen über ein zusätzliches Jahr Berufspraxis.

Praktische Erfahrung zählt

Da Sie den Lehrgang sowie die Prüfungen auch berufsbegleitend absolvieren können, zählt Ihre Arbeitspraxis während dieser Zeit selbstverständlich auch als prüfungsrelevante Berufserfahrung. Sollten Sie die Weiterbildung und Prüfung komprimiert in einem Rutsch machen wollen, gelten die Zulassungsbedingungen für die erste Teilprüfung mit jeweils einem zusätzlichen Jahr Berufspraxis.

Wenn Sie sich jetzt nicht sicher sind, ob Sie die Bedingungen erfüllen oder noch Fragen zu den formellen Aspekten haben, wenden Sie sich gerne direkt an die Handelskammer Hamburg. Hier können Sie Ihre individuellen Voraussetzungen prüfen lassen und fraglichen Details gemeinsam nachgehen.

Das Erfolgsrezept: Lust auf Lernen!

An zwei Abenden in der Woche parallel zur Arbeit – die Weiterbildung zum Wirtschaftsfachwirt erfordert Ihren vollen Einsatz, viel Zeit und Engagement. Deshalb ist Ihre Motivation, Ihr Spaß am Job und Ihr Interesse für das Fachliche die wichtigste Voraussetzung für einen erfolgreichen Abschluss.

  • Wirtschaftsbezogene Qualifikationen
    • Volks- und Betriebswirtschaft (75 Minuten)
    • Rechnungswesen (90 Minuten)
    • Recht und Steuern (75 Minuten)
    • Unternehmensführung (90 Minuten)
  • Handlungsspezifische Qualifikationen
    • Zwei Situationsaufgaben (je 240 Minuten)
    • Mündlich: Situationsbezogenes Fachgespräch mit Präsentation (30 Minuten)

Zeigen Sie, was Sie können!

Als Absolvent unseres Lehrgangs gehen Sie optimal vorbereitet in die Prüfung: Alle relevanten Themen und Fragestellungen haben Sie sich im Unterricht und in Eigenregie intensiv erarbeitet. Die Prüfung besteht wie der Lehrgang aus zwei Teilen, die mit zeitlichem Abstand getrennt voneinander zu absolvieren sind. Hier zeigen Sie, dass Sie über die nötigen Kenntnisse und Fähigkeiten verfügen, um die vielfältigen und verantwortungsvollen Aufgaben eines Wirtschaftsfachwirtes im mittleren Management meistern zu können. Wenn Sie alle Prüfungen erfolgreich abgelegt haben, ist es geschafft: Sie sind IHK-Geprüfter Wirtschaftsfachwirt und können beruflich durchstarten!

So läuft die Prüfung

Die inhaltliche Gliederung des Lehrgangs findet sich auch bei den Prüfungen wieder. Es geht los mit den vier Themenbereichen der "Wirtschaftsbezogenen Qualifikationen", für die jeweils eine schriftliche Klausur zu absolvieren ist. Ihr Können beweisen Sie dabei nicht in isolierten Einzelfragen, sondern durch die lösungsorientierte Bearbeitung von komplexen, prozessbasierten Aufgaben. Im zweiten Prüfungsabschnitt folgen die "Handlungsspezifischen Qualifikationen". Neben einer schriftlichen Prüfung mit handlungsorientierten Aufgabenstellungen demonstrieren Sie Ihr Wissen aus Theorie und Praxis hier auch im Rahmen einer mündlichen Prüfung, die in Form eines Fachgespräches stattfindet.

Alle Prüfungsteile legen Sie vor der IHK-Prüfungskommission ab, die auch für die Kontrolle und Bewertung Ihrer Leistungen zuständig ist. Sollten Sie trotz guter Vorbereitung in einer der Prüfungsaufgaben einmal nicht bestehen, ist natürlich nicht alles umsonst gewesen, denn Sie können nicht bestandene Prüfungsteile bis zu zweimal wiederholen Wenn in jedem Teil der Prüfung mindestens eine ausreichende Leistung erbracht worden ist, haben Sie Ihr nächstes Karriereziel erreicht und können Ihr Zeugnis als IHK-Geprüfter Wirtschaftsfachwirt in Empfang nehmen.

Jetzt geht es um die Basis

Im ersten Prüfungsteil stellen Sie Ihre "Wirtschaftsbezogenen Qualifikationen" unter Beweis. In den vier aufeinander folgenden Klausuren sind sowohl Ihr ökonomisches Grundverständnis als auch Ihre Kenntnisse zu den betriebswirtschaftlichen Rahmenbedingungen gefragt, die Ihr unternehmerisches Handeln entscheidend bestimmen. Zunächst zeigen Sie unter der Überschrift "Volks- und Betriebswirtschaft", dass Sie die volkswirtschaftlichen Grundlagen wie Marktmechanismen oder Konjunkturmodelle verstehen. Zudem beschreiben Sie das Zusammenwirken betrieblicher Funktionen und erläutern die Vor- und Nachteile der verschiedenen Unternehmensformen.

In der Klausur zum Bereich "Rechnungswesen" zählt Ihr Wissen über die bilanziellen Zusammenhänge und die Grundzüge der Kostenrechnung. Sie belegen Ihr Können auf diesem Gebiet mit einer exemplarischen Auswertung von betriebswirtschaftlichen Kennzahlen und der darauf basierenden Analyse der Unternehmenssituation.

Im Bereich 2Recht und Steuern" möchten wir sehen, wie gut Ihr Grundverständnis für Arbeits-, Handels- und Vertragsrecht ausgeprägt ist und ob Sie die relevanten steuerrechtlichen Bestimmungen kennen und bewerten können. Dafür erörtern Sie in praxisnahen Beispielen, wie Ihr juristischer Spielraum bei Vertragsgestaltungen aussieht, welche arbeitsrechtlichen Bestimmungen für Sie als Führungskraft relevant sind und wie Sie das Unternehmenssteuerrecht optimal umsetzen.

Zum Thema "Unternehmensführung" ist Ihr Know-how über die effiziente Betriebsorganisation und Personalführung gefragt. Dabei erwarten wir von Ihnen, dass Sie die wichtigsten Instrumente der Unternehmensorganisation kennen, verstehen und richtig einsetzen können. Auch geeignete Methoden zur Risikovermeidung und die Grundsätze einer fundierten Personalentwicklung erläutern Sie als zukünftige Führungskraft hier ebenso anschaulich wie durchdacht.

Hier kommt Ihr Fachwissen zum Einsatz

Im folgenden Prüfungsteil zu den fünf Unterbereichen der "Handlungsspezifischen Qualifikationen" zeigen Sie Ihre Fachkompetenz im Rahmen von zwei praxisorientierten Aufgabenstellungen, die auf einer betrieblichen Situationsbeschreibung basieren. Frei formuliert entwickeln Sie Lösungsstrategien für typische Fragen aus dem Unternehmensalltag. Dabei beweisen Sie Ihre Managementqualitäten durch die kompetente Analyse der betrieblichen Planungsprozesse und Ihre Vorschläge, wie Informationstechnologien für einen optimal gestalteten Wissenstransfer eingesetzt werden können. Ihre Kompetenz in Zahlen demonstrieren Sie, indem Sie den Investitionsbedarf ermitteln, geeignete Finanzierungsmethoden erörtern und die innerbetrieblichen Strukturen mithilfe des strategischen Controllings optimieren. Selbstverständlich haben Sie dabei stets auch den Gesamtprozess der betrieblichen Leistungserstellung im Blick und beziehen logistische Faktoren wie Beschaffung, Lagerhaltung oder Rationalisierung in Ihre Lösungsvorschläge mit ein. Eine Marktstrategie entwickeln, den dazugehörigen Marketing-Mix zusammenstellen und die unterschiedlichen absatzpolitischen Instrumente zielsicher einsetzen – auch als Profi für Marketing und Vertrieb überzeugen Sie hier mit Ihrem Sachverstand. Dass Sie nicht nur die fachliche Qualifikation für eine Tätigkeit im mittleren Management mitbringen, sondern auch die Kompetenz als Führungspersönlichkeit, ist an Ihren fundierten Ausführungen über ergebnisorientierte Kommunikation und die Methoden der modernen Mitarbeiterführung deutlich zu erkennen.

Abschließend folgt hier die mündliche Prüfung in Form eines etwa halbstündigen Fachgespräches. Dabei glänzen Sie nicht nur mit Ihrem Fachwissen: Sie zeigen auch, dass Sie die im Lehrgang vermittelten Präsentationstechniken gut im Griff haben und es verstehen, überzeugend zu argumentieren.

Dein Weg zur Prüfung

1. Antrag auf Zulassung zur Prüfung erhalten

Mit unserer Anmeldebestätigung für den Kurs erhältst Du von uns einen vorausgefüllten Antrag auf Zulassung zur Prüfung.


2. Antrag auf Zulassung zur Prüfung senden

Den von uns vorausgefüllten Antrag reichst Du mit den darin genannten kopierten Anlagen und unterschrieben bei der Handelskammer Hamburg ein.


3. Zulassungsbescheid erhalten

Nach circa 6 Wochen erhältst Du von der Handelskammer Hamburg Nachricht, ob Du zur Prüfung zugelassen bist.


4. Zulassungsgebühr bezahlen

Die Bearbeitungsgebühr beträgt zur Zeit bei der Handelskammer Hamburg: 66 €


5. Anmeldeformular zur Prüfung erhalten

Zum gewünschten Prüfungstermin wirst Du automatisch von der Handelskammer Hamburg zur eigentlichen Anmeldung aufgefordert.


6. Anmeldeformular zur Prüfung senden

Innerhalb von 4 Wochen musst Du Dich bei der Handelskammer Hamburg anmelden, in der Regel spätestens bis zum 15. Januar bzw. 15 Juli eines Jahres.


7. Anmeldebestätigung zur Prüfung erhalten

Erst mit der Anmeldung zum Prüfungstermin fallen die eigentlichen Prüfungsgebühren an.


8. Prüfungsgebühr bezahlen

Die Höhe der Prüfungsgebühren der Handelskammer Hamburg zu Deiner Fortbildung erfährst Du auf: www.hk24.de (Dok. Nr. 20191). Alle Prüfungsgebühren sind sind, genauso wie die Lehrgangsgebühren, förderfähig.

Noch 24 Plätze frei!

Passt gut zum Thema ...