Kontakt

040 36138 777 hkbis@hkbis.de

Geprüfter Personalfachkaufmann IHK - inkl. Ausbildung der Ausbilder

  • 588 Unterrichtsstunden
  • 4.680,00 €
  • IHK-Abschluss
  • DQR: Niveau 6

Geprüfter Personalfachkaufmann IHK - inkl. Ausbildung der Ausbilder

  • 588 Unterrichtsstunden
  • 4.680,00 €
  • IHK-Abschluss
  • DQR:Niveau 6

Alles auf einen Blick

Gute Perspektiven für Personalprofis

Modernes Personalmanagement gewinnt immer mehr an Bedeutung. Unternehmen aller Branchen suchen qualifizierte Führungskräfte für komplexe Aufgaben im Personalwesen. Als IHK-Geprüfter Personalfachkaufmann bzw. Personalfachkauffrau beherrschen Sie operative und administrative Aufgaben der Personalarbeit auf der Grundlage rechtlicher Bestimmungen. Werden Sie zum Experten in allen Fragen der Personal- und Organisationsentwicklung. Sie vertiefen Ihre Kenntnisse in den Bereichen Führung, Marketing und Controlling. Sie bereiten sich intensiv auf die Prüfungen und eine zukünftige Führungsposition vor.

Kursinhalte als PDF-Download

96%


mit Förderung


sparen!*

Vom 24.10.2022 bis 03.04.2024 | montags von 18:00 - 21:15 Uhr | mittwochs von 18:00 - 21:15 Uhr | teilweise freitags von 17:00 - 20:15 Uhr | 09:00 - 16:00 Uhr (12. - 16.12.2022, 19. - 23.2.2024) | bis zu 20% der Stunden können durch uns als Live-Online-Training durchgeführt werden.

  • Personalarbeit organisieren und durchführen
    • Personalbereich in die Gesamtorganisation des Unternehmens einbinden
    • Personalwirtschaftliches Dienstleistungsangebot gestalten
    • Prozesse im Personalwesen gestalten
    • Projekte planen und durchführen
    • Informationstechnologie im Personalbereich nutzen
    • Beraten und Fachgespräche führen
    • Präsentations- und Moderationstechniken einsetzen
    • Arbeitstechniken und Zeitmanagement anwenden
  • Personalarbeit auf Grundlage rechtlicher Bestimmungen durchführen
    • Individuelles und kollektives Arbeitsrecht anwenden
    • Rechtswege kennen und das Prozessrisiko einschäzen
    • Einkommens- und Vergütungssysteme umsetzen
    • Sozialversicherungsrecht anwenden
    • Sozialleistungen des Betriebes gestalten
    • Personalbeschaffung durchführen
    • Administrative Aufgaben einschließlich der Entgeltabrechnung bearbeiten
  • Personalplanung, -marketing und -controlling
    • Konjunktur und Beschäftigungspolitik bei der Personalplanung und beim Personalmarketing berücksichtigen
    • Personalwirtschaftliche Ziele aus der strategischen Unternehmensplanung ableiten
    • Beschäftigungsstrukturen und Personalbedarfe analysieren und ermitteln
    • Personalbedarfs- und Entwicklungsplanung durchführen
    • Personalcontrolling gestalten und umsetzen
  • Personal- und Organisationsentwicklung steuern
    • Mitarbeiter beurteilen, deren Potenziale erkennen und fördern
    • Kompetenzentwicklung, Qualifizierungsanaysen und Qualifizierungsprogramme
    • Zielgruppenspezifische Förderprogramme erarbeiten und umsetzen
    • Qualitätsmanagement in der Personal- und Organisationsentwicklung einsetzen
    • Führungsmodelle und -instrumente anwenden, Führungskräfte beraten
    • Betriebliche Arbeitsformen, Grundsätze moderner Arbeits- und Lernorganisation
  • Vorbereitung auf das Fachgespräch
  • Ausbildung der Ausbilder
    • Ausbildungsvoraussetzungen prüfen und Ausbildung planen
    • Ausbildung vorbereiten und bei der Einstellung von Auszubildenden mitwirken
    • Ausbildung durchführen
    • Ausbildung abschließen
    • Ausbildungseinheit

Mit dem richtigen Know-how zum Personalprofi

Als zukünftige Führungskraft im Personalwesen übernehmen Sie eine Schlüsselposition und sind vor allem als Dienstleister für Geschäftsführung und Mitarbeiter gefragt. Hier halten Sie die Fäden in der Hand, indem Sie die unterschiedlichsten Maßnahmen und Aktivitäten im Personal-, Sozial- und Bildungsbereich planen, konzipieren und organisieren. Gleichzeitig ist eine hohe Entscheidungskompetenz für personalpolitische Belange wie Personaleinstellungen und -entwicklung gefragt. Das erfordert von Ihnen fundierte Kenntnisse der relevanten Rahmenbedingungen und ein umfangreiches Fachwissen im Personalbereich. Damit Sie auf Ihre zukünftige Tätigkeit optimal vorbereitet sind, vermittelt Ihnen unser Lehrgang das entsprechende Know-how und die Fähigkeiten, mit denen Sie Ihre Berufserfahrung perfekt ergänzen.

Hier lernen Sie praktisch alles theoretisch perfekt

Auf der Grundlage des aktuellen Rahmenstoffplans des Deutschen Industrie- und Handelskammertags bereitet Sie der Lehrgang in ca. 536 (bzw.580 inklusive Ausbildung zum Ausbilder) Unterrichtsstunden intensiv und umfassend darauf vor, qualifizierte Fach und Führungsaufgaben in der Personalplanung, -beschaffung und -verwaltung zu übernehmen.

Die fachtheoretischen Inhalte vermitteln wir Ihnen dabei realitätsnah in Verbindung mit praktischen Fallbeispielen. Unterrichtet werden Sie durch unsere erfahrenen Dozenten, die aus der Praxis stammen und Ihnen anschaulich und auf didaktisch hohem Niveau die wichtigen Kenntnisse vermitteln. Der klassische Wissenstransfer steht dabei im Mittelpunkt, aber auch interaktive Unterrichtsmethoden und neue Medien kommen selbstverständlich verstärkt zum Einsatz.

Inhaltlich baut der Lehrgang auf dem Wissen und den Fähigkeiten auf, die Sie aus Ihrer Berufspraxis und der Ausbildung mitbringen. Im Zuge des Unterrichts, besonders zu Beginn eines neuen Themas, besteht natürlich auch immer die Möglichkeit, die Kenntnisse aus der Berufsschule gemeinsam aufzufrischen und auf einen Stand zu bringen.

Der Lehrgang im Detail

In der Weiterbildung erwarten Sie vier relevante Handlungsbereiche, die nacheinander behandelt werden und jeweils mehrere Themenaspekte umfassen.

  • Personalarbeit organisieren und durchführen

Mit diesem ersten Themenbereich machen wir Sie fit für die operative Personalarbeit in ihrer ganzen Bandbreite. Im Mittelpunkt stehen dabei zu Beginn die Grundlagen der Personalorganisation, wobei wir Ihnen besonders den Dienstleistungscharakter der Personalabteilung näherbringen möchten. In der Praxis heißt das für Sie, den Mitarbeiter kompetent und kundenorientiert zu betreuen, ohne dabei aber die wirtschaftlichen Interessen Ihres Unternehmens aus den Augen zu verlieren. Daneben erhalten Sie hier einen fundierten Überblick über die verschiedenen Prozesse im Personalwesen und erfahren, wie Sie diese mit Techniken wie der Potenzialanalyse oder des Prozessaudits optimieren können.

Weil auch in der Personalarbeit eines modernen Unternehmens ohne Projektmanagement kaum noch etwas geht, vermitteln wir Ihnen hier die Grundlagen für die Planung und Durchführung personalwirtschaftlicher Projekte. Auch die gekonnte Nutzung der Informationstechnologie im Personalbereich kommt in diesem Lernabschnitt intensiv zur Sprache, um Ihr praktisches Know-how sowohl als Anwender wie auch als Entscheider auf eine breite, sichere Basis zu stellen. Zudem stehen hier die Themen konstruktive Gesprächsführung, Präsentations- und Moderationstechniken sowie effektives Zeitmanagement und Arbeitstechniken auf Ihrem Stundenplan.

  • Personalarbeit auf Grundlage rechtlicher Bestimmungen durchführen

Welche rechtlichen Vorgaben muss ich bei der Gestaltung des Arbeitsvertrages beachten? Wann ist eine Abmahnung gerechtfertigt? Wie verläuft eine juristisch einwandfreie Kündigung? Wodurch lässt sich das Prozessrisiko minimieren? Als Personalfachkaufmann ist es Ihre Aufgabe, Mitarbeitern, Führungskräften und der Geschäftsleitung in allen Phasen der operativen Personalarbeit unterstützend zur Seite zu stehen. Fundierte Kenntnisse des Arbeitsrechts sind daher für Sie unverzichtbar und bilden die Grundlage des zweiten Handlungsbereichs. Daneben machen wir Sie vertraut mit den wichtigsten Einkommens- und Vergütungssystemen, wobei die verschiedenen Entgeltformen und ihre spezifische Realisierung in den Personalinformationssystemen besonderes Augenmerk erhalten.

Nicht zuletzt wegen ihrer großen Bedeutung für die soziale Sicherheit in unserer Gesellschaft spielen hier auch die fünf Sparten der deutschen Sozialversicherung eine hervorgehobene Rolle. Dabei setzen Sie sich mit den Grundzügen der einzelnen Bereiche auseinander und lernen, wie Sie das Sozialversicherungsrecht in der Praxis richtig anwenden und die Sozialleistungen Ihres Unternehmens gestalten. Ein Exkurs über die traditionellen Möglichkeiten der Personalbeschaffung unter arbeitsrechtlichen Gesichtspunkten runden diesen Themenkreis ab.

  • Personalplanung, -marketing und -controlling gestalten und umsetzen

Dieser dritte Abschnitt stellt die strategieorientierte Personalpolitik in den Mittelpunkt. Hier bereiten wir Sie darauf vor, gemeinsam mit den Führungskräften, Ihrer Unternehmensleitung und der Mitarbeitervertretung eine zielgerichtete Personalstrategie zu entwickeln und umzusetzen. Dafür erfahren Sie, welchen Einfluss die allgemeine Konjunktur- und Beschäftigungspolitik auf Ihre Personalplanung hat und warum Sie auch volkswirtschaftliche Entwicklungen im Personalwesen nicht außer Acht lassen dürfen. Aber auch betriebswirtschaftliche Aspekte finden hier Beachtung, indem Sie lernen, personalwirtschaftliche Ziele auf Grundlage unternehmensstrategischer Vorgaben zu definieren.

Gleichzeitig geben wir Ihnen in diesem Themenkreis ein praxisorientiertes Instrumentarium, mit dem Sie die Personalbeständeermitteln können oder Bedarfe anpassen können. Abschließend setzen Sie sich intensiv mit der Gestaltung und Umsetzung eines effektiven Personalcontrollings auseinander.

  • Personal- und Organisationsentwicklung steuern

Ein starkes Team mit qualifizierten und engagierten Mitarbeitern ist in seiner Bedeutung als Erfolgsfaktor nicht hoch genug einzuschätzen. Als angehende Führungskraft im Personalwesen können Sie mithilfe einer modernen, effektiven Personalentwicklung maßgeblich dazu beitragen, dass in Ihrem Unternehmen fachliche, soziale, persönliche und methodenorientierte Kompetenzen gepflegt und ausgebaut werden. Dabei wirken Sie in Ihrer Schlüsselposition als "Sensor", der Stimmungen unter den Mitarbeitern aufnimmt, in Beratung mit den Fachvorgesetzten analysiert, Neuerungen anregt und Entwicklungen korrigiert. Damit Sie auf diese verantwortungsvolle Aufgabe gut vorbereitet sind, lernen Sie hier, Mitarbeiter zu beurteilen, Stärken und Schwächen zu erkennen und Potenziale zu fördern. Zudem erhalten Sie einen Einblick in die unterschiedlichen Konzepte zur Kompetenzentwicklung und erfahren, wie Sie Qualifikationsanalysen und -programme optimal planen und umsetzen können. Neben Ihren Gestaltungsmöglichkeiten bei entsprechenden Personalentwicklungsprojekten geht es in diesem Handlungsbereich auch um die Förderung der Zusammenarbeit, die stetige Verbesserung der Führungskultur sowie die Mitgestaltung betrieblicher Veränderungsprozesse.

Ein weiterer Schwerpunkt dieses Abschnitts sind die vielversprechenden Möglichkeiten, die sich für Ihr Unternehmen mit der Einführung eines zeitgemäßen Qualitätsmanagements in der Personal- und Organisationsentwicklung ergeben. Ein fundierter Exkurs zu den unterschiedlichen Führungsmodellen und -instrumenten sowie die Grundsätze moderner Lern- und Arbeitsorganisation runden diesen Themenbereich ab.

  • Zusätzlich nur bei "Geprüfter Personalfachkaufmann IHK- inkl. Ausbildung der Ausbilder"

Als Ausbilder haben Sie den Auftrag branchengerecht und marktfähig auszubilden. Die Auszubildenden sollen am Ende ihrer Ausbildung prozessorientiert denken und selbständig handeln können. Projekte sind von ihnen eigenverantwortlich zu planen und umzusetzen. Dies setzt neue Wege in der Ausbildung voraus. Das Thema "Handlungsorientierung" rückt daher immer mehr in den Mittelpunkt. Mit diesem Lehrgangsteil bereiten wir Sie auf die separate Ausbildereignungsprüfung vor. Sie erhalten die Kompetenz Ausbildungen zu planen und durchzuführen.

Fit fürs Mündliche

In einer konzentrierten Unterrichtseinheit von circa 16 Stunden erhalten Sie zum Ende des Lehrgangs den letzten Schliff für das situationsbezogene Fachgespräch, den mündlichen Teil der anstehenden Prüfung. Hier üben Sie noch einmal die gelernten Präsentationstechniken und Argumentationsmodelle, so dass Sie Ihr erarbeitetes Gesprächsthema sicher und souverän vorstellen und mit unseren Fachleuten diskutieren können.

Nehmen Sie mit Ihrem fundierten Fach- und Führungswissen eine Schlüsselfunktion im Unternehmen ein. Werden Sie Experte in allen Fragen rund um das Thema Personal. Gestalten Sie die Zukunft Ihres Unternehmens aktiv mit.

Mitarbeiter aus Dienstleistungs-, Industrie- und Handelsunternehmen mit Berufspraxis im Personal- oder Sozialwesen

Nehmen Sie Ihre berufliche Zukunft in die Hand und qualifizieren Sie sich für verantwortungsvolle Aufgaben im Personalbereich. Der Kurs zum IHK-Geprüften Personalfachkaufmann macht Sie fit für den Sprung aus einer Sachbearbeiter- oder Assistenzposition auf die mittlere Führungsebene im Personalmanagement. Mit diesem Abschluss auf Bachelorniveau beweisen Sie Ihre fachliche Kompetenz und empfehlen sich für neue, anspruchsvolle Herausforderungen im Personalbereich.

Hier ist Ihre Kompetenz gefragt

Engagierte Mitarbeiter und deren Know-how zählen heute zu den wertvollsten Ressourcen, über die ein Unternehmen verfügt. Ob mittelständischer Handwerksbetrieb oder internationaler Großkonzern: Nur mit gut qualifizierten und motivierten Mitarbeitern können Unternehmen die Herausforderungen des Marktes meistern. Dementsprechend haben sich auch der Stellenwert und das Anforderungsprofil der modernen Personalarbeit gewandelt. Standen früher administrative und organisatorische Aufgaben wie Gehaltsabrechnungen oder die Führung der Personalakten im Vordergrund, kommt dem Personalwesen im modernen Betrieb heute eine entscheidende Schlüsselfunktion zu.

Mit der Weiterbildung zum Geprüften Personalfachkaufmann verstärken Sie Ihre Kompetenz als Praktiker um wertvolle Kenntnisse aus allen Bereichen des Personalwesens und sind damit perfekt aufgestellt für die anspruchsvollen Führungsaufgaben im mittleren Management. Durch Ihr Know-how und Ihren professionellen Einsatz tragen Sie maßgeblich dazu bei, qualifizierte Mitarbeiter zu gewinnen und dauerhaft zu binden und leisten so einen wichtigen Beitrag zum Unternehmenserfolg. Dabei sind Sie mit Ihren fundierten Kenntnissen und praktischen Erfahrungen in Unternehmen aller Branchen und Größenordnungen, aber auch bei Institutionen, Verbänden oder in der öffentlichen Verwaltung als Profi für moderne Personalwirtschaft gern gesehen.

Als Personalfachkaufmann eines Handels-, Dienstleistungs- oder Industrieunternehmens mit Erfahrung im Personalwesen bietet sich Ihnen mit dieser Weiterbildung die Chance, Ihre Qualifikationen und damit auch Ihre Erfolgsaussichten am Arbeitsmarkt spürbar zu verbessern. Dabei bauen Sie auf einen Unternehmensbereich mit Zukunft, der mit seinem breitgefächerten Aufgabenspektrum und vielseitigen Einsatzmöglichkeiten äußerst interessante und abwechslungsreiche Berufsperspektiven bereithält.

Überall im Einsatz

Als IHK-Geprüfter Personalfachkaufmann beherrschen Sie die operativen und administrativen Aufgaben der Personalarbeit souverän und sind zugleich Profi für eine zeitgemäße Personalplanung und -entwicklung. Diese Kompetenz öffnet Ihnen die unterschiedlichsten Tätigkeitsfelder. Der klassische Einsatzbereich ist dabei die Personalabteilung, wo Sie als Geprüfter Personalfachkaufmann verantwortungsvolle Führungs- und Leitungsaufgaben übernehmen. Dabei sorgen Sie für reibungslose Arbeitsabläufe und unterstützen Vorgesetzte und Geschäftsführung durch eine effiziente Organisation der Prozesse. Ob Gehaltsabrechnungen, Arbeitszeiterfassung, Betreuung der Mitarbeiterdaten, Entwicklungsplanung oder Qualifikationsanalysen – als Geprüfter Personalfachkaufmann erwartet Sie eine breitgefächerte Aufgabenpalette.

Neben dem Komplex Personalplanung, -marketing und -controlling stellt auch der umfangreiche Bereich der Aus- und Weiterbildung einen möglichen Einsatzschwerpunkt für Sie als Personalprofi dar. Indem Sie fundierte Maßnahmenkataloge für die Qualifizierung Ihrer Mitarbeiter konzipieren, tragen Sie maßgeblich dazu bei, dem Fachkräftemangel entgegenzutreten.

In größeren Unternehmen überzeugen Personalfachkaufleute immer häufiger an der Schnittstelle zwischen Belegschaft und Unternehmensleitung. Hier kommt Ihnen eine wichtige Beratungsfunktion für Führungskräfte zu. Aber auch in kleineren und mittleren Betrieben sind Geprüfte Personalfachleute gefragte Spezialisten, die eine Belegschaft nach den Maßstäben der modernen Personalwirtschaft organisieren und führen können. Eine besondere Rolle spielt hierbei Ihre Fähigkeit, verlässlicher und kompetenter Ansprechpartner für die Mitarbeiter zu sein, die es zu schätzen wissen, wenn ihre persönlichen Belange in der Personalabteilung professionell behandelt werden.

Startklar für die Zukunft

Kompetenzen erweitern, Wissen vertiefen, Neues lernen – mit der Weiterbildung für Geprüfte Personalfachkaufleute beweisen Sie Engagement und empfehlen sich für verantwortungsvolle Führungsaufgaben. Gleichzeitig legen Sie mit diesem anerkannten Abschluss eine gute Basis für Ihre weitere Karriere. Denn Personalfachkaufleute zeichnen sich durch fachspezifische Kommunikations- und Managementkompetenzen aus und erfüllen damit die Voraussetzungen zur Weiterbildung zum Geprüften Betriebswirt – der gesuchte "Praktiker für Führungsaufgaben". Mit diesem höchsten IHK-Abschluss steht Ihnen sogar die oberste Managementebenen offen.

Lernen Sie die Höhere Berufsbildung der IHK kennen und besuchen Sie kostenfrei unsere Informationsveranstaltungen. Kostenfrei anmelden

Dieser Kurs findet in Präsenz im CAMPUS 75 statt. Mit bester Lage in der Hamburger Innenstadt und zentraler Anbindung an den ÖPNV ist unser CAMPUS75 in der Willy-Brandt-Str. 75, 20459 Hamburg, gut zu erreichen. Unsere Räume verfügen über eine gehobene Ausstattung und bieten jede Menge Komfort: kostenfreies Highspeed-WLAN, Screen Share, Touchscreens oder Sprech-, Sound- und Streaming-Technik in den Räumen oder nutze einfach unsere Design-Lounges und die Bibliothek als komfortable Rückzugsorte. Entdecke unseren CAMPUS75 unter campus75.hamburg, vielleicht sogar für eine eigene Veranstaltung.

Der Normalpreis für das Teilnahmeentgelt beträgt 4.680,00 €.

Förderung Deiner Weiterbildung


Wir empfehlen Dir, sofern Du den Kurs privat bezahlst, Aufstiegs-BAföG (AFBG) in Anspruch zu nehmen. Gefördert werden einkommensunabhängig bis zu 75 % der Lehrgangskosten und Prüfungsgebühren. Mehr auf hkbis.de/foerderung/aufstiegs-bafoeg.

Das Teilnahmeentgelt für diesen Kurs beträgt 4.680,00 €.

Durch den AFBG-Zuschuss (-50 %) sinkt Dein Kostenanteil um 2.340,00 € auf 2.340,00 €. Über diesen Betrag kann ein zinsgünstiges AFBG-Darlehen aufgenommen werden, was wir Dir empfehlen.

Bei erfolgreicher Prüfung werden Dir 50 % der Darlehenssumme erlassen, Dein Kostenanteil sinkt somit auf 1.170,00 € (-1.170,00 €).

In Hamburg gibt es aktuell zusätzlich noch die Hamburger Meisterprämie, mit der Absolvent*innen von Kursen der Höheren Berufsbildung nach erfolgreicher Prügung eine Prämie von 1,000 € erhalten.

Letzentlich kostet Dich der Kurs also nur noch 170,00 €.


Als Teilnehmer dieser Weiterbildung erhälst Du als exklusiven Treuebonus 10 % Preisnachlass auf das Teilnahmeentgelt für unsere IHK-Aufstiegsfortbildungen zum IHK-Geprüften Betriebswirt und unseren Lehrgang Ausbildung der Ausbilder! Der Nachlass wird bei Deiner Anmeldung automatisch angewendet.

* Der Antrag muss im Bundesland des Wohnsitzes gestellt werden, auch wenn der Lehrgang bei uns in Hamburg stattfindet. Über Deinen Antrag entscheidet ausschliesslich die zuständige fördernde Stelle.

** Um die Hamburger Meisterprämie in Anspruch nehmen zu können, muss sich Dein Hauptwohnsitz oder Dein Beschäftigungsort zum Zeitpunkt der Feststellung Deines Prüfungsergebnisses in Hamburg befinden. Die Meisterprämie wird als freiwillige Leistung ohne Rechtsanspruch geleistet. Die Prämie kann nur gewährt werden, soweit dafür Mittel im Landeshaushalt zur Verfügung stehen.

In inzwischen 14 Bundesländern haben privat zahlende Arbeitnehmer*innen das Recht auf bezahlte Arbeitstage für die politische oder berufliche Weiterbildung oder zur Qualifizierung für die Wahrnehmung ehrenamtlicher Tätigkeiten. Der Arbeitgeber trägt dabei die Freistellung von der Arbeit. In den meisten Bundesländern kann man für max. zehn bezahlte Arbeitstage innerhalb von zwei Jahren Bildungsurlaub (auch Bildungszeit genannt) beantragen. Dieser Kurs ist entsprechend den Maßgaben des jeweiligen Bildungsurlaubsgesetzes in folgenden Bundesländern als bildungsurlaubsberechtigt anerkannt:

  • Hamburg
  • Niedersachsen
  • Schleswig-Holstein

Du bist an dem Kurs interessiert und arbeitest in einem anderen Bundesland? Sprich uns gerne an und wir prüfen für Dich, ob der Kurs auch in Deinem Bundesland anerkannt wird.

Für Frühstücks- und Mittagspause empfehlen wir, in unmittelbarer Nähe zum CAMPUS 75 (ca. 100 m Fußweg), die Gastro-Angebote Hamburgs historischer Deichstraße.

Alle Teilnehmer werden mit Schreibutensilien und einem Namensschild ausgestattet.

Zusätzlich zu den Handouts unserer Dozent*innen gibt es auf die Prüfung abgestimmte Textbände des DIHK. Diese Textbände gibt es in Hamburg übrigens exklusiv nur bei uns 🤫. Zudem hast Du auch noch die Wahl zwischen der digitalen Version (dBooks), der Print-Version (Textband) oder beides zusammen, wie es dir am besten passt.

Damit Du selbst entscheiden kannst, zum Beispiel welche Gesetzestexte Du Dir kaufen solltest, gibt's von uns noch eine Liste mit Literaturempfehlungen.

Und wenn Du noch weitere Inspiration und Fachwissen brauchst, dann steht Dir die älteste private Wirtschaftsbibliothek der Welt, die Commerzbibliothek der Handelskammer Hamburg, kostenfrei zur Verfügung. Du erhältst dazu von uns entsprechend eine Zugangsberechtigung.

Wenn Du für Dich oder Deine Lerngruppe einen Raum zum lernen brauchst, dann kannst Du Dir kostenfrei einen Übungsraum buchen oder es Dir in einer unserer Lounges bequem machen.

Ansonsten gilt, lass Dich überraschen... 😉

Dein IHK-Abschluss auf Bachelorniveau


Dieser Kurs bereitet Dich auf einen IHK-Abschluss vor, der im DQR (Deutscher Qualifikationsrahmen) gemeinsam mit einem akademischen Bachelor dem Kompetenz-Niveau 6 zugeordnet wird. Mit der Höheren Berufsbildung der IHK erwirbst Du also eine Qualifikation, die europaweit mit akademischen Abschlüssen vergleichbar ist. Zulassungsvoraussetzungen und Rechtsgrundlagen für diesen Abschluss erfährst Du auf ihk.de/hamburg/, Dokument-Nr. 5686).

Absolventen einer Ausbildung zu einem anerkannten kaufmännischen oder verwaltenden Ausbildungsberuf benötigen zwei Jahre Berufspraxis, um an der Prüfung teilzunehmen. Absolventen anderer anerkannter Ausbildungsberufe benötigen drei Jahre, alle anderen fünf Jahre Berufspraxis. Die Berufspraxis muss sich auf die Branche oder die berufliche Funktion beziehen. Bis zum Ablegen der letzten Prüfungsleistung ist der Nachweis der berufs- und arbeitspädagogischen Kenntnisse gemäß Ausbilder-Eignungsverordnung zu erbringen. Sollten Sie bisher keinen Ausbilderschein gemacht haben, dann sind Sie bei diesem Kurs richtig: Geprüfter Personalfachkaufmann – inkl. Ausbildung der Ausbilder.

Ausführliche Informationen finden Sie in der Rechtsverordnung (siehe ihk.de/hamburg/, Dokument-Nr. 1164802). Über Ihre Prüfungszulassung entscheidet die Handelskammer Hamburg auf Grundlage der zum Zeitpunkt Ihrer Prüfungsanmeldung gültigen Rechtsverordnung. Hierfür erhebt die Handelskammer Hamburg Prüfungsgebühren.

Sie sind bereits in der Personalsachbearbeitung tätig oder stammen aus dem kaufmännischen, verwaltenden oder sozialen Bereich und möchten sich für neue Herausforderungen qualifizieren? Ob Sekretärin, Assistent der Geschäftsführung oder Sachbearbeiter in der Verwaltung – der IHK-Abschluss für Personalfachkaufleute eröffnet Ihnen starke Perspektiven und ebnet den Weg in die mittlere Führungsebene. Die Weiterbildung vermittelt Ihnen das Fachwissen und die spezifischen Kenntnisse, die im modernen Personalwesen gefordert sind. Wenn Sie eine solide und vielseitige Weiterbildung im Personalbereich suchen, die bei Arbeitgebern hohe Anerkennung genießt und interessante Zukunftsaussichten bietet, sind Sie mit der IHK-Fortbildung für Personalfachkaufleute bestens beraten.

So geht's zur Prüfung

Um sich zum Personalfachkaufmann zu qualifizieren, müssen Sie über ein fundiertes Wissen in Theorie und Praxis verfügen, das in einer Prüfung unter Beweis zu stellen ist. Hierauf bereitet Sie unser IHK-Lehrgang strukturiert und umfassend vor. Auch wenn die Teilnahme keine Prüfungsvoraussetzung ist, wird sie für einen erfolgreichen Abschluss dringend empfohlen. Die Zulassung zur Prüfung unterliegt einer gesetzlichen Ordnung und ist in der jeweils gültigen Rechtsverordnung festgelegt.

Zulassung zur Prüfung

Damit Sie zur Prüfung für Personalfachkaufleute antreten dürfen, müssen Sie folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Sie haben erfolgreich eine Abschlussprüfung in einem anerkannten kaufmännischen oder verwaltenden Beruf abgelegt und bringen zusätzlich mindestens zwei Jahre Praxis mit

oder

  • Sie verfügen über eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung in einem anderen anerkannten Beruf und zudem wenigstens drei Jahre Berufserfahrung

oder

  • Sie können eine Berufspraxis von mindestens fünf Jahren nachweisen.

Die geforderte Berufspraxis sollte dabei inhaltlich wesentliche Bezüge zu der Tätigkeit der Personalfachkaufleute aufweisen und muss erst zum Zeitpunkt der Prüfung komplett erbracht sein.

Bevor Sie den letzten Prüfungsteil ablegen, müssen Sie zudem einen Nachweis über Ihre berufs- und arbeitspädagogischen Kenntnisse gemäß der Ausbildereignungsverordnung oder einer anderen öffentlich-rechtlichen Regelung vorlegen.

Für uns zählt auch Erfahrung

Aber auch Ihr Know-how ist für eine Prüfungszulassung entscheidend, denn Sie haben zusätzlich die Möglichkeit, sich Ihre Berufspraxis anrechnen zu lassen. Wenn Sie in der Lage sind, mit Zeugnissen oder auf andere Art glaubhaft zu belegen, dass Sie über gleichwertige berufspraktische Erfahrungen verfügen, steht Ihrer Prüfungszulassung nichts mehr im Weg.

Wenn Sie sich jetzt nicht sicher sind, ob Sie die Bedingungen erfüllen, oder noch Fragen zu den formellen Aspekten haben, wenden Sie sich gerne direkt an die Handelskammer Hamburg. Hier können Sie Ihre individuellen Voraussetzungen prüfen lassen und fraglichen Details gemeinsam nachgehen.

  • Schriftliche Prüfung (Gesamtdauer 420 Minuten):
    • Personalarbeit organisieren und durchführen
    • Personalarbeit auf Grundlage rechtlicher Bestimmungen durchführen
    • Personalplanung, -marketing und -controlling gestalten und umsetzen
    • Personal- und Organisationsentwicklung steuern
  • Mündliche Prüfung:
    • Präsentation und Fachgespräch (ca. 30 Minuten)

Als Teilnehmer unseres Lehrgangs sind Sie perfekt vorbereitet für die vor Ihnen liegende Prüfung, denn Sie haben alle relevanten Themen im Unterricht und in eigenständiger Arbeit intensiv behandelt. Jetzt heißt es für Sie, das gelernte Wissen und die geübten Fähigkeiten unter Beweis zu stellen. Dabei zeigen Sie, dass Sie über die Kompetenz verfügen, um qualifizierte, verantwortungsvolle Fach- und Führungsaufgaben im Personalwesen zu übernehmen. Der erfolgreiche Abschluss der Prüfung, die nicht Bestandteil des Lehrgangs ist, berechtigt Sie dazu, den gefragten Titel des IHK-Geprüften Personalfachkaufmanns oder der IHK-Geprüften Personalfachkauffrau zu tragen und die nächste Karrierestufe zu nehmen.

Die Prüfung gliedert sich in einen umfangreichen schriftlichen Teil und einen mündlichen Abschnitt in Form eines Fachgesprächs. Die Durchführung und Bewertung erfolgt durch Ihre IHK-Prüfungskommission. Als bestanden gilt die Gesamtprüfung, wenn Sie in allen Bereichen wenigstens eine ausreichende Leistung erzielen konnten. Sollte es trotz guter Vorbereitung einmal im ersten Versuch nicht klappen, können Sie nicht bestandene Prüfungsteile bis zu zwei Mal wiederholen.

Die schriftliche Prüfung

Die Prüfung gliedert sich thematisch in die vier relevanten Handlungsbereiche, die Ihnen aus unserem Lehrgang bereits bestens vertraut sind. Jedoch geht es im schriftlichen Part nicht um die einfache Beantwortung isolierter Einzelaufgaben. Vielmehr kommt es hier darauf an, dass Sie in komplexen und prozessorientierten Situationsaufgaben Ihr umfassendes Wissen sowie Ihre Fähigkeit zum lösungsorientierten denken demonstrieren. Durch einen hohen Praxisbezug der Fragestellungen bietet sich Ihnen zudem die Möglichkeit, in einem hohen Maß auch Ihre Berufserfahrung einzubringen.

  • Die erste Situationsaufgabe

In der Klausur "Personalwelt organisieren und durchführen" weisen Sie nach, dass Sie über die Sachkompetenz und das Können verfügen, die Personalarbeit eines Unternehmens zu gestalten und umzusetzen. Dabei erfahren die Aspekte Wirtschaftlichkeit, Qualität und Kundenorientierung in Ihren Lösungsvorschlägen eine besondere Beachtung.

  • Die zweite Situationsaufgabe

Unter der Überschrift "Personalarbeit auf Grundlage rechtlicher Bestimmungen durchführen" zeigen Sie, dass Sie im Personalbereich wissen, was Recht ist. An konkreten Beispielen erörtern Sie, wie Sie Mitarbeitern und Geschäftsführung in allen Phasen der Personalbeschaffung und Vertragsgestaltung, aber auch bei der Beendigung von Arbeitsverhältnissen kompetent mit Rat und Tat zur Seite stehen.

  • Die dritte Situationsaufgabe

Das Thema "Personalplanung, -marketing und -controlling gestalten und umsetzen" erfordert Ihre Fähigkeiten im Bereich der strategieorientierten Personalpolitik. Hier erläutern Sie, wie Sie im Team mit den weiteren Trägern der Personalpolitik eine zielgerichtete Personalentwicklung etablieren und ein effektives Personalmarketing umsetzen. In diesem Rahmen erörtern Sie auch die Analysemethoden für Beschäftigungsstrukturen und die Möglichkeiten des modernen Personalcontrollings.

  • Die vierte Situationsaufgabe

Im wichtigen Bereich "Personal- und Organisationsentwicklung steuern" geht es um den Aufbau fachlicher, sozialer und methodischer Kompetenzen zur Unterstützung der personalwirtschaftlichen Beratungsfunktion. Hierbei stellen Sie unter Beweis, dass Sie an komplexen Personalentwicklungsprojekten konstruktiv mitarbeiten können und wissen, wie betriebliche Veränderungsprozesse optimal zu gestalten sind.

Die mündliche Prüfung

Nach der erfolgreich absolvierten schriftlichen Prüfung zeigen Sie in einem situationsgebunden Fachgespräch auch mündlich, was Sie können. Die thematische Grundlage für diesen Prüfungsteil stellt ein betrieblicher Beratungsauftrag dar, so dass Sie hier praxisbezogen Ihre persönliche Methoden- und Fachkompetenz nachweisen können. Dabei unterbreiten Sie dem Prüfungsausschuss mithilfe der gelernten Präsentationstechniken einen personalpolitischen Entscheidungsvorschlag, den Sie im anschließenden Fachgespräch mit anderen Personalprofis sicher und gekonnt argumentativ begründen.

Dein Weg zur Prüfung

1. Antrag auf Zulassung zur Prüfung erhalten

Mit unserer Anmeldebestätigung für den Kurs erhältst Du von uns einen vorausgefüllten Antrag auf Zulassung zur Prüfung.


2. Antrag auf Zulassung zur Prüfung senden

Den von uns vorausgefüllten Antrag reichst Du mit den darin genannten kopierten Anlagen und unterschrieben bei der Handelskammer Hamburg ein.


3. Zulassungsbescheid erhalten

Nach circa 6 Wochen erhältst Du von der Handelskammer Hamburg Nachricht, ob Du zur Prüfung zugelassen bist.


4. Zulassungsgebühr bezahlen

Die Bearbeitungsgebühr beträgt zur Zeit bei der Handelskammer Hamburg: 66 €


5. Anmeldeformular zur Prüfung erhalten

Zum gewünschten Prüfungstermin wirst Du automatisch von der Handelskammer Hamburg zur eigentlichen Anmeldung aufgefordert.


6. Anmeldeformular zur Prüfung senden

Innerhalb von 4 Wochen musst Du Dich bei der Handelskammer Hamburg anmelden, in der Regel spätestens bis zum 15. Januar bzw. 15 Juli eines Jahres.


7. Anmeldebestätigung zur Prüfung erhalten

Erst mit der Anmeldung zum Prüfungstermin fallen die eigentlichen Prüfungsgebühren an.


8. Prüfungsgebühr bezahlen

Die Höhe der Prüfungsgebühren der Handelskammer Hamburg zu Deiner Fortbildung erfährst Du auf: ihk.de/hamburg/ (Dokument-Nr. 1140684). Alle Prüfungsgebühren sind sind, genauso wie die Lehrgangsgebühren, förderfähig.

Kurs-Nr: BAFKPE2A21

Preis: 4.680,00 €