Kontakt

040 36138 777 hkbis@hkbis.de

Geprüfter Handelsfachwirt IHK - mit Spezialisierungsgebiet "Außenhandel"

  • 544 Unterrichtsstunden
  • 3.980,00 €
  • IHK-Abschluss
  • DQR: Niveau 6

Geprüfter Handelsfachwirt IHK - mit Spezialisierungsgebiet "Außenhandel"

  • 544 Unterrichtsstunden
  • 3.980,00 €
  • IHK-Abschluss
  • DQR:Niveau 6

Alles auf einen Blick

Ein starkes Angebot für die Zukunft

Durch die Weiterbildung zum IHK-Geprüften Handelsfachwirt qualifizieren Sie sich für verantwortungsvolle Führungsaufgaben im Handel. Damit sichern Sie sich beste Karrierechancen in einem der stärksten Wirtschaftszweige Deutschlands. Berufsbegleitend erwerben Sie einen äußerst angesehenen Titel auf Bachelorniveau, der Ihnen einen Aufstieg in die Managementebene ermöglicht. Als IHK-Geprüfter Handelsfachwirt verbinden Sie kaufmännisches Know-how und praktische Erfahrung mit fundiertem Fachwissen in allen Bereichen der Unternehmensführung. Mit dieser Kombination punkten Sie auf dem Arbeitsmarkt und sind gleichzeitig optimal aufgestellt für die Selbstständigkeit.

Macht aus Handelsprofis Führungskräfte

Von gelernten Verkäufern, Einzelhandelskaufleuten und Fachlageristen über Groß- und Außenhandelskaufleute bis hin zu Spezialisten wie Musikfachhändlern, Buchhändlern, Floristen oder Drogisten: Die Weiterbildung zum IHK-Geprüften Handelsfachwirt eignet sich ideal für engagierte Mitarbeiter im Handel. Sie möchten sich für neue Herausforderungen wie die Übernahme einer Filialleitung oder vielseitige Managementtätigkeiten qualifizieren? Mit diesem Abschluss präsentieren Sie sich als kompetenter kaufmännischer Allrounder für anspruchsvolle Aufgaben. Auch als versierter Quereinsteiger ohne einschlägige Ausbildung profitieren Sie von unserer Weiterbildung, indem Sie Ihre beruflichen Erfahrungen hier mit einem offiziellen Titel abrunden.

Ihre Kompetenz ist gefragt

Ein breites kaufmännisches Wissen, kombiniert mit fundierten branchenspezifischen Kenntnissen, macht den Handelsfachwirt zu einer gefragten Fach- und Führungskraft. Im Rahmen der Fortbildung lernen Sie praxisnah und anhand konkreter Beispiele, wie Sie kaufmännische und administrative Aufgaben professionell wahrnehmen. Kundenorientierung und Wirtschaftlichkeit haben jeweils höchste Priorität. Sie werden zu einem kompetenten Ansprechpartner für Beschaffung, Präsentation und Absatz von Waren.

Sie haben die Wahl

Dementsprechend breit gefächert stellt sich Ihr zukünftiges Einsatzspektrum dar. Neben verantwortungsvollen Führungspositionen im klassischen stationären Einzelhandel kommen für Sie als Handelsfachwirt auch komplexe Leitungsfunktionen in den unterschiedlichsten Bereichen in Frage. Hierzu zählen Marketing, Finanz- und Rechnungswesen, Controlling, Personalmanagement, Unternehmensführung, Einkauf, Logistik oder Außenhandel.

Eine Top-Qualifikation

In vielen Fällen zahlt sich der Abschluss später finanziell aus: Die Mehrheit der Absolventen berichtet von einem beruflichen Aufstieg, der häufig mit einer spürbaren Verbesserung des Einkommens einhergeht. Dabei setzen Sie mit der IHK-Weiterbildung auf ein bewährtes Konzept, das sich durch besondere Praxisnähe auszeichnet. Erfahrene Dozenten bereiten Sie in diesem IHK-Lehrgang umfassend auf die Prüfungen als auch auf eine mögliche Führungsposition vor.

Kursinhalte als PDF-Download
100%

mit Förderung


sparen!*

Vom 15.09.2022 bis 07.03.2024 | dienstags von 17:30 - 20:45 Uhr | donnerstags von 17:30 - 20:45 Uhr | 09:00 - 16:00 Uhr (27.2. - 3.3.2023, 22. - 26.1.2024) | bis zu 20% der Stunden können durch uns als Live-Online-Training durchgeführt werden.

  • Unternehmensführung und -steuerung
    • Selbstständigkeit (Geschäftsidee und Businessplan)
    • Controlling
    • Kosten- und Leistungsrechnung, Finanzierung
    • Rechtliche Grundlagen, Compliance
    • Risikomanagement
  • Führung und Personalmanagement
    • Führungsgrundsätze und -methoden
    • Zeit- und Selbstmanagement
    • Unternehmens- und Personalpolitik
    • Personalbedarfs-, Personalkostenplanung
    • Planen und Durchführen der Berufsausbildung
    • Organisations- und Personalentwicklung
  • Handelsmarketing
    • Markt- und Zielgruppenanalyse
    • Marketingstrategien und -instrumente
    • Markenpolitik, Servicepolitik und CRM
    • Visual Merchandising
    • E-Commerce, E-Business
  • Beschaffung und Logistik
    • Beschaffungspolitik
    • Supply Chain Management
    • Category Management
    • Lagerwirtschaft, Entsorgung
  • Spezialisierungsgebiet
    • "Außenhandel"
      • Anbahnen von Außenhandelsgeschäften
      • Außenhandelsrisiken und Risikominderung
      • Transport und Lagerung, Zertifizierung und Versicherungen
      • Zahlungsbedingungen, Zölle, Verbrauchssteuern und Handelshemmnissen
      • Finanzierung von Außenhandelsgeschäften, Abwicklung des Zahlungsverkehrs
  • Vorbereitung auf die Präsentation und das Fachgespräch

Ein umfangreiches Sortiment an Wissen

Als geprüfter Handelsfachwirt erwartet Sie das breitgefächerte, abwechslungsreiche Aufgabenspektrum einer Führungskraft im mittleren Management. Um Sie auf diese verantwortungsvolle Tätigkeit optimal vorzubereiten, erhalten Sie in unserem Lehrgang das entsprechende Wissen und die Fähigkeiten, mit denen Sie Ihre Berufserfahrung perfekt ergänzen. Im Vordergrund steht dabei, dass Sie lernen, strategische Entscheidungen vorzubereiten, argumentativ zu vertreten und umzusetzen. So wachsen Sie im Rahmen des Lehrgangs Schritt für Schritt in Ihre Rolle als Führungskraft hinein. Mit der Wahl eines Vertiefungsschwerpunktes "Vertriebssteuerung", "Handelslogistik", "Einkauf" oder "Außenhandel" haben Sie zudem die Möglichkeit, die Weiterbildung passgenau auf Ihre beruflichen Ziele, Erfahrungen und Interessen abzustimmen.

Unterricht in bester Qualität

Auf Grundlage des aktuellen Rahmenstoffplans zum IHK-Geprüften Handelsfachwirt vermitteln wir Ihnen in ca. 540 Unterrichtstunden umfassendes und aktuelles Wissen für die Unternehmenspraxis. Dabei eignen Sie sich die fachtheoretischen Inhalte realitätsnah in Verbindung mit praktischen Fallbeispielen an. Unterrichtet werden Sie durch unsere erfahrenen Dozenten, die aus der Praxis stammen und Ihnen anschaulich und auf didaktisch hohem Niveau die wichtigen Kenntnisse vermitteln. Neben dem fachlichen Input kommen auch neue Medien und interaktive Unterrichtsmethoden wie Rollenspiele, Fallstudien, Gruppenarbeiten und Präsentationen der Teilnehmer zum Einsatz.

Inhaltlich baut der Lehrgang auf dem Wissen und den Fähigkeiten auf, die Sie aus Ihrer Berufspraxis und der Ausbildung mitbringen. Natürlich gibt es während des Unterrichts, insbesondere zu Beginn eines neuen Themas, immer die Möglichkeit, die Kenntnisse aus der Berufsschule gemeinsam aufzufrischen und auf den neuesten Stand zu bringen.

Der Lehrgang im Detail

Orientiert an der Gliederung der Prüfung sind die relevanten Lerninhalte in fünf Handlungsbereiche aufgeteilt und spiegeln damit die betrieblichen Funktionsfelder wider. Hinzu kommt im Anschluss der Vertiefungsschwerpunkt, der Sie entweder zum Profi für Vertriebssteuerung, Handelslogistik, Einkauf oder Außenhandel macht.

  • Unternehmensführung und -steuerung

Was macht eine gute Geschäftsidee aus und wie entsteht sie? Welche Managementaufgaben muss ich bewältigen? Wie stelle ich sicher, dass ausreichend finanzielle Mittel zur Verfügung stehen? Wie setze ich meine Ressourcen effizient und effektiv ein? Fragen wie diese stellen sich Ihnen als Führungskraft im Unternehmensalltag immer wieder. Anhand von Praxisbeispielen bringen wir Ihnen in diesem zentralen Themenkreis die möglichen Antworten näher. Dabei geht es zunächst um das Thema der Existenzgründung: Vom Businessplan über die geeignete Unternehmensform bis zur Chancen-Risiko-Analyse machen wir Sie hier fit für den Gang in die Selbständigkeit. Sie erhalten zudem eine umfassende Einführung in die klassischen Managementaufgaben und lernen, unternehmerische Maßnahmen zu planen, umzusetzen und zu kontrollieren. Neben einer effizienten Unternehmensorganisation stehen auch die Themen Controlling und Finanzierung auf dem Stundenplan. Ein Exkurs über die rechtlichen Grundlagen der Unternehmensführung sowie die Aspekte Qualitäts- und Umweltmanagement runden diesen Lernabschnitt ab.

  • Führung, Personalmanagement, Kommunikation und Kooperation

Mitarbeiter richtig einsetzen und optimal fördern, Projektgruppen leiten, in Konfliktfällen moderieren, mit Kunden effektiv kommunizieren und gegenüber Vorgesetzten kompetent argumentieren – die Liste der kommunikationsbezogenen Aufgaben einer Führungskraft ist umfangreich und kann Sie im Arbeitsalltag oft vor Probleme stellen. Damit Sie diese Herausforderungen Ihres zukünftigen Aufgabenfeldes gut meistern, erwerben Sie hier das Rüstzeug in Sachen sozialer Kompetenz und Kommunikation. Sie erhalten einen Überblick über die Grundlagen und Methoden einer modernen Mitarbeiterführung und erfahren, wie sich psychologische Aspekte auf Kommunikation und Zusammenarbeit auswirken. Eine wichtige Rolle spielen auch die Themen Konfliktmanagement und Projektleitung. Wir machen Sie hierbei mit einer intensiven und sehr praxisbetonten Einheit zu den unterschiedlichen Präsentations- und Moderationstechniken fit für den Ernstfall, damit Sie sicher, souverän und vor allem authentisch vortragen und agieren können.

Im zweiten Schwerpunkt dieses Kapitels bauen Sie Ihre Fähigkeiten als Personalmanager aus. Hier lernen Sie, personalpolitische Ziele und Aufgaben im Unternehmen zu analysieren. Indem Sie die Zusammenhänge zwischen Unternehmens- und Personalpolitik richtig beurteilen, sind Sie in der Lage, geeignete Maßnahmen zur Organisations- und Personalentwicklung zu entwerfen. Aber auch praktisches Wissen wie Vertragsgestaltungen, Beurteilungsgrundsätze und die relevanten arbeitsrechtlichen Bestimmungen finden hier Beachtung.

  • Handelsmarketing

Der Erfolg eines Unternehmens steht und fällt mit der Fähigkeit, die Bedürfnisse und Wünsche seiner Kunden erkennen und befriedigen zu können, indem es die entsprechenden Produkte und Dienstleistungen bereitstellt. Hierfür benötigen Sie fundierte Kenntnisse aus dem Marketing, die wir Ihnen in diesem Lehrgangsabschnitt vermitteln. Dabei lernen Sie, Marktentwicklungen rechtzeitig zu erkennen, Absatzmärkte zu analysieren sowie geeignete Marktstrategien zu entwickeln. Daneben erörtern wir die Bedeutung des Standort- und Zielgruppenmarketings sowie einer optimalen Sortimentssteuerung. Als wichtiger Bestandteil des Marketing-Mix geht es auch um die unterschiedlichen Werbe- und Kommunikationsmaßnahmen wie Public Relations, Verkaufsförderung oder Visual Merchandising und die dazugehörige Erfolgskontrolle. Natürlich üben Sie hier in betriebsnahen Fallbeispielen auch, wie die unterschiedlichen Marketing-Instrumente optimal zusammengestellt werden. Der immer wichtigere Bereich des Online-Marketings kommt ebenso zur Sprache wie die relevanten Bestimmungen des Wettbewerbsrechts.

  • Beschaffung und Logistik

In der globalisierten Welt gewinnt eine effiziente Logistik immer stärker an Bedeutung und stellt auch für Sie als zukünftige Führungskraft einen wichtigen Kompetenzbereich dar. In diesem Themenabschnitt machen Sie sich zunächst mit den Grundlagen einer effizienten Beschaffungspolitik vertraut. Dabei kommen die Grundzüge des E-Business ebenso zur Sprache wie die kundenbezogene Gestaltung des Waren- und Datenflusses. Auch den gesamten Prozess der betrieblichen Leistungserstellung nehmen Sie unter die Lupe und setzen sich mit den Zielen und Aufgaben der Logistik auseinander. Vom richtigen Umgang mit den verschiedenen beschaffungspolitischen Instrumenten über die betriebliche Wertschöpfungskette bis hin zu Aspekten der Rationalisierung und den Regeln einer wirtschaftlichen Lagerhaltung vermitteln wir Ihnen hier die Grundlagen der Logistik.

Handlungsbereiche zur Wahl

  • Vertriebssteuerung

Das Kundenverhalten ändert sich stetig und damit auch die Wünsche und Forderungen, die ein Kunde an Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung stellt. Welche Marketingstrategie bringt den gewünschten Erfolg? In diesem Themenfeld lernen Sie, wie Sie die Absatzpolitik Ihres Unternehmens kundenorientiert planen, analysieren und kennzahlenorientiert steuern. Dabei nehmen die unterschiedlichen Vertriebs- und Sortimentsstrategien sowie das Kundenbindungsmanagement eine besondere Rolle ein, aber auch über die Möglichkeiten der Absatzsteigerung durch eine Flächenoptimierung am POS wird gesprochen. Ergänzt durch eine Einführung in die relevanten juristischen Aspekte wie das Wettbewerbs- und Markenrecht oder die Bestimmungen zum Verbraucherschutz bietet Ihnen dieser Wahlschwerpunkt das komplette Know-how eines kompetenten Experten für erfolgreiche Vertriebssteuerung.

  • Handelslogistik

Im Handlungsbereich "Handelslogistik" beschäftigen Sie sich damit, Logistikprozesse zu planen, zu analysieren und kennzahlenorientiert zu steuern. Sie lernen erfolgsorientierte Entscheidungen zu treffen, die sich immer auch im Spannungsfeld von Unternehmens-, Kosten- und Ertragszielen bewegen.

  • Einkauf

Damit sinnvolle Einkaufentscheidungen getroffen werden können, gilt es nationale und internationale Beschaffungsmärkte systhematisch zu beobachten und zu analysieren. Sie lernen, Einkaufsvorgänge abzuwickeln und Einkaufsprozesse kennzahlenorientiert zu steuern. Im Rahmen der Gestaltung von Lieferantenbeziehungen beschäftigen Sie sich mit Fragen der Verhandlungsführung, der Vertragsgestaltung sowie rechtlichen Aspekten und Compliance-Richtlinien.

  • Außenhandel

Sie lernen, Import-, Export- und Transithandelsgeschäfte anzubahnen und abzuwickeln: Von der Beobachtung internationaler Märkte, über die Bewertung von Außenhandelsrisiken bis hinzu Fragestellungen zur kalkulatorischen, finanztechnischen und logistischen Durchführung.

Sie erwerben handelsspezifische Fach- und Führungskompetenzen, um anspruchsvolle Entscheidungen zu treffen- sowohl als Abteilungs- oder Filialleiter wie auch als Key Account Manager oder selbständiger Unternehmer.

Nachwuchskräfte aus Handelsbetrieben, die auf die Übernahme von Führungs- und Leitungsfunktionen der mittleren Managementebene vorbereitet werden

Sichern Sie sich jetzt beste Karrierechancen und qualifizieren Sie sich mit dem Kurs zum IHK-Geprüften Handelsfachwirt für anspruchsvolle Aufgaben und vielseitige Tätigkeiten in einem der wichtigsten Bereiche unserer Wirtschaft. Als kaufmännischer Allrounder steht Ihnen mit dem anerkannten Abschluss der Weg in die mittlere Führungsebene offen. Gleichzeitig macht die Weiterbildung Sie fit für den Schritt in die Selbständigkeit, denn hier lernen Sie alles, was für die Gründung und Führung eines eigenen Geschäfts nötig ist.

Marketing und Controlling, Führung und Logistik – im Rahmen der bundeseinheitlichen Qualifizierung auf Bachelor-Niveau erwerben Sie fundierte Kenntnisse in allen relevanten Bereichen der Unternehmensführung. Damit sind Sie bestens gerüstet für einen Einstieg in die Managementebene und bauen Ihre Karrierechancen entscheidend aus. Der IHK-Abschluss ist eine Zukunftsinvestition, die sich lohnt: Über zwei Drittel der Absolventen berichten von einem beruflichen Aufstieg, oft in Kombination mit einer spürbaren Einkommensverbesserung.

Hier werden Sie hoch gehandelt!

Vom Einzelhandel bis zum Großhandel — Warenhäuser und Fachmärkte, Vertragshändler, Handelsvertretungen, Versandhandelsunternehmen und natürlich der wachsende Bereich des Online-Handels: Ihre Kompetenz als kaufmännischer Profi ist in allen Bereichen des Handels gefragt. Sie bauen also auf eine der stärksten Branchen Deutschlands, der rund ein Viertel aller Gewerbebetriebe zuzurechnen sind, insgesamt über eine Million Unternehmen aller Größenordnungen und Sparten.

So vielfältig wie die Unternehmenslandschaft im Handelsbereich präsentiert sich auch die Liste Ihrer potenziellen Arbeitgeber. Ihre Einsatzmöglichkeiten reichen dabei von verantwortungsvollen Leitungsfunktionen in Fachbereichen wie z.B. Marketing bis hin zu anspruchsvollen Führungspositionen im klassischen Einzelhandel.

Handelsprofis im Einsatz

Mit Ihrer breit gefächerten Qualifikation als Handelsfachwirt stehen Ihnen die unterschiedlichsten Unternehmensbereiche offen. Ein Schwerpunkt liegt dabei im Ein- und Verkauf. Hier übernehmen Sie verantwortungsvolle Planungs- und Steuerungsaufgaben und gestalten die Geschäftsprozesse aktiv im Sinne der Unternehmensziele mit. Dies umfasst zum einen praktische Aufgaben wie Kundenakquise oder Verkaufsverhandlungen, die Organisation des Wareneinkaufs, die Sortimentsgestaltung oder die Bearbeitung von speziellen Verkaufsaktionen und Events. Zum anderen ist Ihre Kompetenz auch gefragt, wenn es um die Erstellung von Termin- und Kapazitätsplänen, Entwicklung von Optimierungsstrategien für Arbeitsabläufe oder die Analyse der Verkaufszahlen geht.

Der Komplex Marketing und Verkaufsförderung stellt ein weiteres interessantes Aufgabenfeld für den IHK-Geprüften Handelsfachwirt dar. Bei der Planung und Umsetzung von Werbemaßnahmen können Sie dabei Ihr verkäuferisches Know-how einfließen lassen und beweisen bei Markt- und Wettbewerbsanalysen viel Sachverstand und betriebswirtschaftliche Kompetenz. Dazu gehört neben der Formulierung von Marketingzielen oder die nachgelagerte Erfolgskontrolle der Kommunikationsmaßnahmen auch die zielgruppenorientierte Gestaltung des POS oder der Durchführung von verkaufsfördernden Aktionen.

Auch im Finanz- und Rechnungswesen ist Ihr Können gern gesehen. Als IHK-Geprüfter Handelsfachwirt übernehmen Sie wichtige Aufgaben, indem Sie Ausgangsrechnungen erstellen, Eingangsrechnungen kontrollieren und die Geschäftsvorgänge buchen. Außerdem haben Sie dank fundierter Kostenrechnungen und Finanzbedarfsplanungen die Unternehmenszahlen sicher im Blick und liefern damit eine wichtige Informationsgrundlage für betriebliche Entscheidungen.

Als IHK-Geprüfter Handelsfachwirt kommen Sie auch im Personalwesen zum Einsatz. In Ihre Verantwortung fällt hierbei die Aufstellung von Stellen- und Dienstplänen, die Mitwirkung bei Anstellungen und Entlassungen oder auch der vielseitige Bereich der Mitarbeiterentwicklung.

Eine gute Basis für die Zukunft

Wissen vertiefen, Kompetenzen erweitern, Neues lernen und viel Engagement beweisen – mit der Weiterbildung zum IHK-Geprüften Handelsfachwirt erwerben Sie nicht nur eine hochwertige Qualifikation, die bei Arbeitgebern und Personalentscheidern ein hohes Ansehen genießt, sondern empfehlen sich zudem für die anspruchsvollen Aufgaben und interessanten Herausforderungen der mittleren Führungsebene. So verbessern Sie nicht nur Ihre Aufstiegschancen, vielmehr leisten Sie auch einen wichtigen Beitrag zur Sicherung Ihres Arbeitsplatzes.

Daneben legen Sie mit dem Titel des IHK-Geprüften Handelsfachwirt ein gutes Fundament, um Ihre Qualifikation noch weiter aufzustocken. Denn nun steht Ihnen auch der Weg zum IHK-Geprüften Betriebswirt offen, dem höchsten IHK-Abschluss und Eintrittskarte in das Top-Management.

Lernen Sie die Höhere Berufsbildung der IHK kennen und besuchen Sie kostenfrei unsere Informationsveranstaltungen. Kostenfrei anmelden

Dieser Kurs findet in Präsenz im CAMPUS 75 statt. Mit bester Lage in der Hamburger Innenstadt und zentraler Anbindung an den ÖPNV ist unser CAMPUS75 in der Willy-Brandt-Str. 75, 20459 Hamburg, gut zu erreichen. Unsere Räume verfügen über eine gehobene Ausstattung und bieten jede Menge Komfort: kostenfreies Highspeed-WLAN, Screen Share, Touchscreens oder Sprech-, Sound- und Streaming-Technik in den Räumen oder nutze einfach unsere Design-Lounges und die Bibliothek als komfortable Rückzugsorte. Entdecke unseren CAMPUS75 unter campus75.hamburg, vielleicht sogar für eine eigene Veranstaltung.

Der Normalpreis für das Teilnahmeentgelt beträgt 3.980,00 €.

Förderung Deiner Weiterbildung


Wir empfehlen Dir, sofern Du den Kurs privat bezahlst, Aufstiegs-BAföG (AFBG) in Anspruch zu nehmen. Gefördert werden einkommensunabhängig bis zu 75 % der Lehrgangskosten und Prüfungsgebühren. Mehr auf hkbis.de/foerderung/aufstiegs-bafoeg.

Das Teilnahmeentgelt für diesen Kurs beträgt 3.980,00 €.

Durch den AFBG-Zuschuss (-50 %) sinkt Dein Kostenanteil um 1.990,00 € auf 1.990,00 €. Über diesen Betrag kann ein zinsgünstiges AFBG-Darlehen aufgenommen werden, was wir Dir empfehlen.

Bei erfolgreicher Prüfung werden Dir 50 % der Darlehenssumme erlassen, Dein Kostenanteil sinkt somit auf 995,00 € (-995,00 €).

In Hamburg gibt es aktuell zusätzlich noch die Hamburger Meisterprämie, mit der Absolvent*innen von Kursen der Höheren Berufsbildung nach erfolgreicher Prügung eine Prämie von 1,000 € erhalten.

Krass, am Ende gehst Du tatsächlich noch mit einem Plus von -5,00 € raus 🤑.


Als Teilnehmer dieser Weiterbildung erhälst Du als exklusiven Treuebonus 10 % Preisnachlass auf das Teilnahmeentgelt für unsere IHK-Aufstiegsfortbildungen zum IHK-Geprüften Betriebswirt und unseren Lehrgang Ausbildung der Ausbilder! Der Nachlass wird bei Deiner Anmeldung automatisch angewendet.

* Der Antrag muss im Bundesland des Wohnsitzes gestellt werden, auch wenn der Lehrgang bei uns in Hamburg stattfindet. Über Deinen Antrag entscheidet ausschliesslich die zuständige fördernde Stelle.

** Um die Hamburger Meisterprämie in Anspruch nehmen zu können, muss sich Dein Hauptwohnsitz oder Dein Beschäftigungsort zum Zeitpunkt der Feststellung Deines Prüfungsergebnisses in Hamburg befinden. Die Meisterprämie wird als freiwillige Leistung ohne Rechtsanspruch geleistet. Die Prämie kann nur gewährt werden, soweit dafür Mittel im Landeshaushalt zur Verfügung stehen.

In inzwischen 14 Bundesländern haben privat zahlende Arbeitnehmer*innen das Recht auf bezahlte Arbeitstage für die politische oder berufliche Weiterbildung oder zur Qualifizierung für die Wahrnehmung ehrenamtlicher Tätigkeiten. Der Arbeitgeber trägt dabei die Freistellung von der Arbeit. In den meisten Bundesländern kann man für max. zehn bezahlte Arbeitstage innerhalb von zwei Jahren Bildungsurlaub (auch Bildungszeit genannt) beantragen. Dieser Kurs ist entsprechend den Maßgaben des jeweiligen Bildungsurlaubsgesetzes in folgenden Bundesländern als bildungsurlaubsberechtigt anerkannt:

  • Hamburg
  • Niedersachsen
  • Schleswig-Holstein

Du bist an dem Kurs interessiert und arbeitest in einem anderen Bundesland? Sprich uns gerne an und wir prüfen für Dich, ob der Kurs auch in Deinem Bundesland anerkannt wird.

Für Frühstücks- und Mittagspause empfehlen wir, in unmittelbarer Nähe zum CAMPUS 75 (ca. 100 m Fußweg), die Gastro-Angebote Hamburgs historischer Deichstraße.

Alle Teilnehmer werden mit Schreibutensilien und einem Namensschild ausgestattet.

Zusätzlich zu den Handouts unserer Dozent*innen gibt es auf die Prüfung abgestimmte Textbände des DIHK. Diese Textbände gibt es in Hamburg übrigens exklusiv nur bei uns 🤫. Zudem hast Du auch noch die Wahl zwischen der digitalen Version (dBooks), der Print-Version (Textband) oder beides zusammen, wie es dir am besten passt.

Damit Du selbst entscheiden kannst, zum Beispiel welche Gesetzestexte Du Dir kaufen solltest, gibt's von uns noch eine Liste mit Literaturempfehlungen.

Und wenn Du noch weitere Inspiration und Fachwissen brauchst, dann steht Dir die älteste private Wirtschaftsbibliothek der Welt, die Commerzbibliothek der Handelskammer Hamburg, kostenfrei zur Verfügung. Du erhältst dazu von uns entsprechend eine Zugangsberechtigung.

Wenn Du für Dich oder Deine Lerngruppe einen Raum zum lernen brauchst, dann kannst Du Dir kostenfrei einen Übungsraum buchen oder es Dir in einer unserer Lounges bequem machen.

Ansonsten gilt, lass Dich überraschen... 😉

Dein IHK-Abschluss auf Bachelorniveau


Dieser Kurs bereitet Dich auf einen IHK-Abschluss vor, der im DQR (Deutscher Qualifikationsrahmen) gemeinsam mit einem akademischen Bachelor dem Kompetenz-Niveau 6 zugeordnet wird. Mit der Höheren Berufsbildung der IHK erwirbst Du also eine Qualifikation, die europaweit mit akademischen Abschlüssen vergleichbar ist. Zulassungsvoraussetzungen und Rechtsgrundlagen für diesen Abschluss erfährst Du auf ihk.de/hamburg/, Dokument-Nr. 5686).

Absolventen einer Ausbildung zum Verkäufer oder einem anderen vergleichbaren Ausbildungsberuf benötigen zwei Jahre Berufspraxis. Absolventen eines dreijährigen anerkannten kaufmännischen Ausbildungsberufes im Handel benötigen ein Jahr Berufspraxis, alle anderen fünf Jahre Berufspraxis. Die Berufspraxis muss sich auf die Branche oder die berufliche Funktion beziehen.

Ausführliche Informationen finden Sie in der Rechtsverordnung (siehe ihk.de/hamburg/, Dokument-Nr. 1688648). Über Ihre Prüfungszulassung entscheidet die Handelskammer Hamburg auf Grundlage der zum Zeitpunkt Ihrer Prüfungsanmeldung gültigen Rechtsverordnung. Hierfür erhebt die Handelskammer Hamburg Prüfungsgebühren.

Gelernter Fachverkäufer, Groß- und Außenhandelskaufmann, Drogist, Automobilverkäufer oder Fachlagerist – die Qualifikation zum IHK-Geprüften Handelsfachwirt ist optimal für kaufmännische Mitarbeiter, die ihre Zukunft und ihre Karrierechancen im Handel aktiv gestalten und verbessern möchten. Ob Sie eine handelsspezifische Ausbildung mitbringen oder Ihre Kompetenz auf langjähriger Erfahrung beruht – in jedem Fall bietet Ihnen der IHK-Abschluss starke Berufsperspektiven und beste Zukunftsaussichten. Mit dem vermittelten Wissen und vielseitigen Kompetenzen sind Sie perfekt vorbereitet für die spannenden Herausforderungen Ihrer zukünftigen Führungsposition im Handel.

So geht's zur Prüfung

Wenn Sie als IHK-Geprüfter Handelsfachwirt in eine vielversprechende Karriere starten möchten, stellen Sie zunächst ein breites Wissen aus Theorie und Praxis unter Beweis. Umfassend und strukturiert bereitet Sie unser IHK-Lehrgang darauf vor. Auch wenn die Teilnahme keine Prüfungsvoraussetzung ist, wird sie für einen erfolgreichen Abschluss dringend empfohlen. Die Zulassung zur Prüfung unterliegt einer gesetzlichen Ordnung und ist in der jeweils gültigen Rechtsverordnung festgelegt.

Zulassung zur Prüfung

Um zur Prüfung für IHK-Geprüfte Handelsfachwirte zugelassen zu werden, müssen Sie folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Sie verfügen über eine erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung in einem anerkannten dreijährigen kaufmännischen Ausbildungsberuf im Handel und einer anschließenden Berufspraxis von mindestens einem Jahr

oder

  • Sie haben erfolgreich die Ausbildung zum Verkäufer oder einem anderen dreijährigen anerkannten kaufmännisch-verwaltenden Beruf abgeschlossen und danach zusätzlich zwei Jahre Berufspraxis

oder

  • Sie haben erfolgreich die Ausbildung zum Fachlageristen und danach zusätzlich drei Jahre Berufspraxis

oder

  • Sie haben 90 ECTS-Punkte in einem betriebswirtschaftlichen Studium und zwei Jahre Berufserfahrung

oder

  • Sie können eine Berufserfahrung von mindestens fünf Jahren nachweisen.

Die hier geforderte Berufspraxis muss dem Verkauf oder auch anderen kaufmännischen Tätigkeiten im institutionellen oder funktionellen Handel zuzuordnen sein und erst zum Zeitpunkt der Prüfung komplett erbracht sein.

Weil Erfahrung kompetent macht

Daneben haben Sie auch die Möglichkeit, sich Ihre Berufspraxis anrechnen zu lassen. So können Sie auch zugelassen werden, wenn Sie in der Lage sind, mit Zeugnissen oder auf andere Art glaubhaft zu belegen, dass Sie über gleichwertige berufspraktische Erfahrungen verfügen.

Wenn Sie sich jetzt nicht sicher sind, ob Sie die Bedingungen erfüllen, oder noch Fragen zu den formellen Aspekten haben, wenden Sie sich gerne direkt an die Handelskammer Hamburg. Hier können Sie Ihre individuellen Voraussetzungen prüfen lassen und fraglichen Details gemeinsam nachgehen.

  • Unternehmensführung und -steuerung und Führung, Personalmanagement, Kommunikation und Kooperation (ca. 240 Minuten)
  • Handelsmarketing und Beschaffung und Logistik (ca. 180 Minuten)
  • Ein Spezialisierungsgebiet (jeweils ca. 120 Minuten):
    • Vertriebssteuerung
    • Handelslogistik
    • Einkauf
    • Außenhandel
  • Präsentation und situationsbezogenes Fachgespräch (jeweils ca. 15-20 Minuten)

Als Absolvent unseres Lehrgangs sind Sie rundum gut vorbereitet für die folgenden Prüfungen, denn Sie haben alle wichtigen Inhalte im Unterricht und parallel in eigenständiger Arbeit intensiv bearbeitet. Jetzt beweisen Sie, dass Sie über die Kenntnisse und Fähigkeiten verfügen, um verantwortungsvolle Aufgaben im mittleren Management von Handelsunternehmen übernehmen zu können. Wenn Sie alle Prüfungsteile erfolgreich abgelegt haben, ist es geschafft und Sie können als IHK-Geprüfter Handelsfachwirt durchstarten.

Die thematische Strukturierung der Prüfungen ist Ihnen aus dem Lehrgang bereits bestens bekannt. In jedem Handlungsbereich ist eine schriftliche Prüfung zu absolvieren, die auf anwendungsbezogenen Aufgabenstellungen basiert. Dank dieses hohen Praxisbezuges bieten Ihnen die Klausuren viel Raum, um Ihre fachliche Kompetenz unter Beweis zu stellen. Als bestanden gilt die Gesamtprüfung, wenn Sie in allen Bereichen mindestens eine ausreichende Leistung zeigen konnten. Sollte es trotz guter Vorbereitung einmal im ersten Versuch nicht klappen, können Sie nicht bestandene Prüfungsteile bis zu zwei Mal wiederholen.

  • Unternehmensführung und -steuerung

In diesem zentralen Feld weisen Sie nach, dass Sie das Zusammenwirken der betrieblichen Aufgabenbereiche verstehen und beurteilen sowie einzelne Maßnahmen planen, umsetzen und kontrollieren können. Dabei zeigen Sie auch, dass Sie prozessorientiert und unternehmerisch denken und handeln können und die unterschiedlichen Controlling-Instrumente beherrschen.

  • Führung, Personalmanagement, Kommunikation und Kooperation

Ihre Kompetenz in Fragen des Führungs-, Kommunikations- und Personalmanagements beweisen Sie hier, indem Sie die wichtigsten Methoden der modernen Mitarbeiterführung exemplarisch anwenden, die Grundzüge einer effektiven Personalentwicklung beschreiben oder die Möglichkeiten eines guten Konfliktmanagements aufzeigen.

  • Handelsmarketing

Hier demonstrieren Sie als angehender Handelsfachwirt Ihre Fähigkeit zur systematischen und ergebnisorientierten Marktbeobachtung, -analyse und -bearbeitung unter Einsatz der entsprechenden Instrumente zur Darstellung und Bewertung. Außerdem erläutern Sie die verschiedenen Maßnahmen zur Kundengewinnung und die Bedeutung des Marketing-Mix für den dauerhaften Unternehmenserfolg.

  • Beschaffung und Logistik

Eine gute Beschaffungspolitik und effiziente Logistik sind Bausteine des Unternehmenserfolges. Deshalb stellen Sie hier unter Beweis, dass Sie mit den erlernten Kenntnissen und Ihrer Erfahrung in der Lage sind, Beschaffungs- und Logistikprozesse im nationalen und internationalen Handel systematisch und erfolgsorientiert zu gestalten.

Spezialisierung

  • Vertriebssteuerung

Kundenbedürfnisse und Kundenverhalten, ein stimmiges Sortiment, der passende Preis und die beste Verhandlungsstrategie – indem Sie absatzbezogene Fachaufgaben kundenorientiert planen, umsetzen und steuern überzeugen Sie als Profi in Sachen Marketing und Vertrieb.

  • Handelslogistik

Ihre logistische Kompetenz stellen Sie anhand von Aufgabenlösungen zur Planung, Steuerung, Kontrolle und Optimierung von Elementen der Logistikkette unter Beweis. Sie erörtern z.B. Fragestellungen zu Konditions- und Vertragsverhandlungen, zur Umsetzung der Transportsteuerung und weiteren logistischen Lösungen samt Investitionsbewertung.

  • Einkauf

Als "Einkaufsexperte" beschäftigen Sie sich mit der Entwicklung bzw. Weiterentwicklung von Einkaufs- und Sortimentsstrategien. Sie analysieren Einkaufsmärkte und optimieren mit ausgewählten Lieferanten die Liefer- und Zahlungskonditionen für Ihr Unternehmen.

  • Außenhandel

Unter Nutzung von Quellen und international tätigen Organisationen zur Unterstützung wissen Sie, wie Außenhandelsgeschäfte anzubahnen sind. Sie können Außenhandelsrisiken bewerten und beurteilen Geschäfte zur Risikominderung. Fragen zur Steuerung von Transport und Lagerung, Zertifizierung und Versicherungen, sollten Sie ebenso beantworten können, wie Bewertungen zu Zahlungsbedingungen, Zöllen, Verbrauchssteuern und Handelshemmnissen sowie Finanzierungen von Außenhandelsgeschäften und Abwickelungen des Zahlungsverkehrs vorzunehmen.

Dein Weg zur Prüfung

1. Antrag auf Zulassung zur Prüfung erhalten

Mit unserer Anmeldebestätigung für den Kurs erhältst Du von uns einen vorausgefüllten Antrag auf Zulassung zur Prüfung.


2. Antrag auf Zulassung zur Prüfung senden

Den von uns vorausgefüllten Antrag reichst Du mit den darin genannten kopierten Anlagen und unterschrieben bei der Handelskammer Hamburg ein.


3. Zulassungsbescheid erhalten

Nach circa 6 Wochen erhältst Du von der Handelskammer Hamburg Nachricht, ob Du zur Prüfung zugelassen bist.


4. Zulassungsgebühr bezahlen

Die Bearbeitungsgebühr beträgt zur Zeit bei der Handelskammer Hamburg: 66 €


5. Anmeldeformular zur Prüfung erhalten

Zum gewünschten Prüfungstermin wirst Du automatisch von der Handelskammer Hamburg zur eigentlichen Anmeldung aufgefordert.


6. Anmeldeformular zur Prüfung senden

Innerhalb von 4 Wochen musst Du Dich bei der Handelskammer Hamburg anmelden, in der Regel spätestens bis zum 15. Januar bzw. 15 Juli eines Jahres.


7. Anmeldebestätigung zur Prüfung erhalten

Erst mit der Anmeldung zum Prüfungstermin fallen die eigentlichen Prüfungsgebühren an.


8. Prüfungsgebühr bezahlen

Die Höhe der Prüfungsgebühren der Handelskammer Hamburg zu Deiner Fortbildung erfährst Du auf: ihk.de/hamburg/ (Dokument-Nr. 1140684). Alle Prüfungsgebühren sind sind, genauso wie die Lehrgangsgebühren, förderfähig.

Kurs-Nr: BAFWHA2A21

Preis: 3.980,00 €