Kontakt

040 36138 777 hkbis@hkbis.de
HKBiS Handelskammer Hamburg Bildungs-Service | Hamburgs erste Adresse für IHK-Weiterbildung | Die Kunst sich selbst neu zu erfinden

Herzklopfen

Die Kunst, sich selbst neu zu erfinden

27. Juni 2022 , Christian Hameister

Die Kunst, sich selbst neu zu erfinden

27. Juni 2022 , Christian Hameister

Die Kunst, sich selbst neu zu erfinden:

Vor 75 Jahren kam David Bowie auf die Welt und vor 50 Jahren sein unvergessliches Alter Ego Ziggy Stardust. Der Einfluss von Bowie auf Kreativität, künstlerische Ausdrucksformen sowie die Gestaltungsmöglichkeiten der Individualität waren beeindruckend.

„Wer bin ich?“ ist eine Frage, die wir uns alle im Laufe unseres Lebens stellen. Die Antworten, die wir darauf geben, formen unsere Identität und Persönlichkeit und bestimmen, wie wir uns selbst und die Welt um uns herum sehen. 

Doch was passiert, wenn wir uns plötzlich nicht mehr sicher sind, wer wir sind? Wenn wir das Gefühl haben, unsere bisherige Identität hinter uns zu lassen und etwas Neues zu suchen?

In solchen Momenten kann es hilfreich sein, sich an die Kunst des Neu-Erfindens zu erinnern. Denn manchmal ist es genau das, was wir brauchen: eine Chance, uns selbst neu zu erfinden und unser Leben in eine neue Richtung zu lenken.

Was ist das Besondere an dir? 

Was ist das Besondere an dir? Diese Frage kann sehr schwierig zu beantworten sein, besonders wenn man sich selbst neu erfinden möchte. Wahrscheinlich hast du viele Eigenschaften und Fähigkeiten, die dich auszeichnen, aber es kann schwierig sein, sie alle zu benennen.

Eines der besten Dinge, die du tun kannst, ist, dich mit anderen Menschen zu vergleichen. Schau dir an, was sie tun und was sie erreicht haben und denke darüber nach, was du tun kannst, um dich von ihnen abzuheben. Du kannst auch überlegen, welche Eigenschaften oder Fähigkeiten du hast, die andere Menschen nicht haben. Dies kann dir helfen, herauszufinden, was das Besondere an dir ist.

Ein weiterer wichtiger Schritt beim Neu-Erfinden deiner selbst ist es, deine Stärken und Schwächen zu kennen. Wenn du weißt, was du gut kannst und was nicht so gut kannst, kannst du dich besser auf deine Stärken konzentrieren und sie weiter ausbauen. Auf diese Weise wirst du stärker und selbstbewusster wirken und mehr Erfolg haben.

Schließlich ist es auch wichtig zu bedenken, dass die Art und Weise, wie andere Menschen dich sehen, nicht immer genau das ist, was du bist. Viele Menschen projizieren ihre eigenen Ängste und Sorgen auf andere und sehen in ihnen Dinge, die gar nicht da sind. Wenn du also daran arbeitest, dich selbst neu zu erfinden, denke daran, dass es okay ist, wenn nicht jeder dich sofort versteht oder akzeptiert. Du musst dich nur auf die Menschen konzentrieren, die wirklich wissen, wer du bist und was du leistest.

Wie kannst du deine Stärken entwickeln? 

Du kannst nicht alles sein oder können, aber du kannst dich auf deine Stärken konzentrieren und sie weiter ausbauen. Nutze deine Kreativität, um dir neue Möglichkeiten zu erschließen und sei offen für Veränderungen. Durch Selbstreflexion kannst du erkennen, welche Bereiche du noch verbessern kannst. Wenn du dich auf deine Stärken konzentrierst und an dir arbeitest, wirst du bald merken, dass sich auch andere Bereiche verbessern.

Das Leben ist ein ständiger Lernprozess und wir müssen uns immer wieder neu erfinden. Wenn wir unsere Stärken entwickeln, öffnen sich uns neue Türen und wir können unser Leben selbstbestimmter gestalten. Nehmen wir uns also die Zeit, um uns selbst besser kennenzulernen und unsere Stärken weiterzuentwickeln.

Wie kannst du aus Fehlern lernen und dich weiterentwickeln? 

Wenn du Fehler machst, ist das nicht das Ende der Welt – ganz im Gegenteil. Jeder Fehler ist eine Chance, dich weiterzuentwickeln und zu lernen. Aber wie kannst du aus Fehlern lernen und dich weiterentwickeln?

Einige Menschen neigen dazu, ihre Fehler zu verbergen oder zu leugnen. Sie denken, dass sie dadurch als Person schlechter dastehen und dass andere Menschen sie für ihre Fehler verurteilen werden. Aber das ist ein Trugschluss: Indem du deine Fehler offen ansprichst und bereit bist, daraus zu lernen, wirst du nur noch stärker und selbstbewusster.

Andere Menschen neigen dazu, ihre Fehler zu analysieren und sich selbst zu kritisieren. Sie denken, dass sie dadurch besser werden, aber oft führt dies nur dazu, dass sie sich selbst herunterziehen und in Selbstmitleid versinken. Lass dir deine Fehler nicht zum Verhängnis werden – analysiere sie und finde heraus, was du daraus lernen kannst.

Du kannst aus Fehlern lernen, indem du dir folgende Fragen stellst:

  • Was habe ich falsch gemacht?
  • Warum habe ich es falsch gemacht?
  • Was hätte ich stattdessen tun sollen?
  • Was kann ich beim nächsten Mal besser machen?

Beantworte diese Fragen ehrlich und offen – nur so kannst du aus deinen Fehlern lernen und dich weiterentwickeln.

Fazit: Die Kunst, sich selbst neu zu erfinden

Wer sich selbst neu erfinden will, sollte zunächst einmal herausfinden, was ihm wirklich wichtig ist. Dabei hilft es, sich die eigenen Werte bewusst zu machen und sich zu fragen, was einen wirklich glücklich macht. Auch die eigenen Stärken und Schwächen sollten berücksichtigt werden. Wer sich selbst neu erfinden will, sollte offen für Veränderungen sein und bereit sein, aus seiner Komfortzone herauszutreten. Es ist wichtig, mutig zu sein und sich nicht von Rückschlägen entmutigen zu lassen. Wer sich selbst neu erfindet, tut dies oft auch, um sich besser zu fühlen oder um beruflich weiterzukommen. Dabei ist es wichtig, realistische Ziele zu setzen und sich nicht von unerreichbaren Vorstellungen leiten zu lassen.

Sei, wer du sein willst.

Die Kraft und die Einzigartigkeit von David Bowie inspirieren Kreative bis heute, ihr Innerstes nach außen zu tragen und stets auf der Suche nach dem Neuen zu sein. Zeige der Welt, wer du bist.